TGA Meldungen

TGA Ausgabe 10-2017
Systemair-Gruppe

2016/17: 12,3 % mehr Umsatz

Die Systemair-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016/17 (Mai bis April) einen Umsatz von 6,9 Mrd. Schwedischen Kronen (713,4 Mio. Euro) erwirtschaftet. Dies ist ein Umsatzplus von 12,3 % gegenüber dem Vorjahr. Auch wenn die hohen Erwartungen aufgrund des schwachen osteuropäischen und russischen Marktes nicht komplett erfüllt wurden, erzielt Systemair seit über sieben Jahren organisches Wachstum. Aktuell beschäftigt Systemair 5200 Mitarbeiter in 50 Ländern. Roland Kasper, CEO der Systemair-Gruppe: „Der Markt der Lüftungs- und Klimatechnik zeigt sich im Großen und Ganzen positiv. Der Trend geht immer mehr hin zu Systemlösungen. Das vereinfacht den Betrieb, die Wartung und den Service. Aber es stellt auch komplett neue Anforderungen an uns und unsere Mitarbeiter. Um die Bedürfnisse der Märkte in Zukunft erfüllen zu können, muss Systemair den Fokus weiterhin aktiv auf die Produktentwicklungen legen.“ In Deutschland musste die Systemair GmbH, Boxberg-Windischbuch, einen Umsatzrückgang von 99,2 Mio. Euro auf 98,3 Mio. Euro verzeichnen und verfehlte damit wieder die 100-Mio.-Euro-Marke. „Wir sind dieses Jahr in Bezug auf das Umsatzwachstum erstmalig auf der Stelle getreten und mussten sogar ein leichtes Minus hinnehmen. Dies ist hauptsächlich dem hohen Exportanteil der Systemair GmbH und dem Umsatzrückgang in China und der Türkei geschuldet. Erfreulich war, dass wir trotzdem unsere Marktposition im deutschen Markt ausbauen konnten“, erklärt Kurt Maurer, Geschäftsführer der Systemair GmbH und Mitglied des Vorstands der Systemair-Gruppe. Systemair bleibt auch im aktuellen Geschäftsjahr ambitioniert und rechnet wieder mit einer deutlichen Umsatzsteigerung. www.systemair.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Systemair-Gruppe (57%) › Umsatzrückgang (33%) › Kasper (29%)

Weitere Links zum Thema: