TGA news

07.12.2017
Handwerkermarke

Handwerkermarke verliert drei Herstellerpartner

Helden im Film und Helden im Alltag – das Fachhandwerk und die Handwerkermarke. (Quelle: Handwerkermarke, der Film)
Helden im Film und Helden im Alltag – das Fachhandwerk und die Handwerkermarke.
Bei der Handwerkermarke gibt es nach dem Rückzug des Großhandelsverbands Haustechnik eine weitere Veränderung. Nach dem Jahreswechsel 2017/18 sind die Arbonia Riesa GmbH, die Kermi GmbH und die Xylem Water Solutions Deutschland GmbH nicht mehr dabei. Trotzdem oder gerade deswegen stellt die Handwerkermarke ihren Nutzen für das Innungshandwerk in den absoluten Mittelpunkt und bleibt der starke Partner für die Fachbetriebe, heißt es beim Leistungsbündnis.

Andreas Müller, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) zum Austritt der drei Lizenzmarken: „Die Ausrichtung eines Unternehmens ist einem ständigen Wechsel unterworfen. Vor diesem Hintergrund akzeptieren wir diese unternehmensstrategischen Entscheidungen.“ Die Handwerkermarke positioniert sich als „Rundum-sorglos-Paket“ für Fachbetriebe. Dies bedeutet zum Beispiel die Hilfe im Schadensfall, die Nachkaufgarantie oder die gesicherte Logistik. Anfang 2018 sind dann noch 17 Herstellerpartner der Handwerkermarke.

Ein Kurzfilm der Handwerkermarke setzt SHK-Fachhandwerker als „wahre Helden“ in Szene, die zu „den Guten“ gehören. Nach einigen dramatischen Effekten wird der „Anti-Held“ von einem Trio aus echten SHK-Fachhandwerker-Typen gerettet und auf die gute Seite geführt… ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Handwerkermarke (81%) › Antiheld (50%) › Lizenzmarke (48%)