TGA Produkte

TGA Ausgabe 04-2018
Wildeboer

FR92K mit Rückströmsperre


Wildeboer: FR92K mit Gittern und Rohrblende (rechts).

Wildeboer: FR92K mit Gittern und Rohrblende (rechts).

Die CE-zertifizierte Baureihe FR92K (DN 100 bis DN 315) der FR90-Brandschutzklappe von Wildeboer kann in den Größen DN 160 und DN 200 optional an der Nichtantriebsseite mit einer Rückströmsperre kombiniert werden – beispielsweise für die Verwendung in Rauchschutzdruckanlagen. Die Rückströmsperre verhindert im Brandfall eine Rauchübertragung in die Fluchtwege. Dazu bleibt die Sperre so lange geschlossen, bis im Fluchtbereich ein Überdruck von 15 Pa erreicht ist und öffnet dann selbsttätig in der vorgesehenen Strömungsrichtung. Die Verwendung der Brandschutzklappe mit einer Feuerwiderstandsdauer von bis zu 120 min in Überströmöffnungen ist laut Anbieter in Deutschland bauaufsichtlich zugelassen, was das Einholen brandschutzrechtlicher Einzelfallgenehmigungen für diesen Anwendungsbereich erheblich vereinfacht. Die gekapselte, wartungsfreie Antriebsmechanik liegt außerhalb der Gehäusewandung. Beim Einsatz in Überströmöffnungen ist die nur 150 mm lange Brandschutzklappe durch das Lösen der Zentralbefestigung für die Schutzgitter stirnseitig zu öffnen. Diese befindet sich auf einem eigens für Dimensionen bis DN 200 konzipierten Anschlussstutzen. Die an den Stutzen anschraubbaren, pulverbeschichteten Schutzgitter stehen als wand- und rohrbündige Variante zur Verfügung. Bei in den Raum überstehenden Anschlussstutzen kann der Versatz mit einer Rohrblende verdeckt werden. Als weiteres Zubehör ist ein Endlagenschalter für die Überwachung der geschlossenen Klappenblattstellung aus der Ferne erhältlich.

Wildeboer

26826 Weener

Telefon (0 49 51) 95 00

info@wildeboer.de

www.wildeboer.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Rückströmsperre (60%) › Rohrblende (60%) › Überströmöffnung (46%)

Weitere Links zum Thema: