TGA Energietechnik

TGA Ausgabe 06-2018
Agrothermie

Kalte Nahwärme aus dem Acker


1 Baugelände der Plusenergiesiedlung Vordere Viehweide II.

1  Baugelände der Plusenergiesiedlung Vordere Viehweide II.

Agrothermie zählt zu den oberflächennahen Methoden der regenerativen Erdwärmegewinnung. In der Gemeinde Wüstenrot versorgt sie eine Plusenergie-Neubausiedlung und hat eine soziale Komponente: Ein Teil des Entgelts für die Niedertemperaturwärme aus dem Acker ist ein zusätzliches Einkommen für Landwirte.

Kompakt informieren Ein Kaltwärmenetz für dezentral angeordnete Wärmepumpen ermöglicht in Wüstenrot die Erschließung von Agrothermie („Wärme vom Acker“). Das Temperaturniveau ermöglicht zudem eine direkte Kühlung ohne Wärmepumpenbetrieb. Als Bodenkollektoren wurden Rohrleitungen mit einem Abstand von 0,5 bis 1 m in ca. 2 m Tiefe mit einem Spezialpflug verlegt. Durch das...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote