TGA Produkte

TGA Ausgabe 12-2018
Wildeboer

BSK in Kleusberg-Decken getestet


Wildeboer: FR90 in einer Stahlrahmen-Decke.

Wildeboer: FR90 in einer Stahlrahmen-Decke.

Kleusberg und Wildeboer haben eine Kooperation im Brandschutz für modulare Gebäude geschlossen. Im Zuge dessen ließen die Unternehmen die wartungsfreien Brandschutzklappen FK90 und FR90 der Baureihe 92 erfolgreich in Decken in Stahlrahmenbauweise des Modulherstellers prüfen. Damit sind die CE-gekennzeichneten Absperrvorrichtungen laut Anbieter nun für sämtliche standardüblichen Einbausituationen in den Modulbauten zugelassen, wodurch die aufwendige Nachweisführung für den Einzelfall entfällt. Anlagenbauer profitieren vom einfachen Trockeneinbau der Brandschutzklappen mithilfe des vom Modulhersteller werkseitig positionierten Einbaurahmens. Die Antriebsseite der Absperrvorrichtungen kann dabei ober- oder unterhalb der Decke positioniert werden. Für die Prüfung wurden die Brandschutzklappen gemeinsam mit den zugehörigen Einbaurahmen in die dünnste verfügbare Stahlrahmendecke eingesetzt. Die Kombination aus Decke und Absperrvorrichtung erreichte hier eine Feuerwiderstandsdauer von 90 min. Die Innenwände in Modulbauten sind üblicherweise als Metallständerwände ausgeführt. Für diesen Wandtyp sind die Brandschutzklappen von Wildeboer bereits seit Langem geprüft.

Wildeboer

26826 Weener

Telefon (0 49 51) 95 00

info@wildeboer.de

www.wildeboer.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: