TGA Meldungen

TGA Ausgabe 02-2019
Skoberne

Skoberne übernimmt Cox Geelen


Unterzeichnung des Kaufvertrags (v. l.): Jeroen Rook, Bergschenhoek Groep B.V., Heike Skoberne und Sven Schuchmann, Geschäftsführer Skoberne GmbH.

Unterzeichnung des Kaufvertrags (v. l.): Jeroen Rook, Bergschenhoek Groep B.V., Heike Skoberne und Sven Schuchmann, Geschäftsführer Skoberne GmbH.

Die Skoberne GmbH, Pfungstadt, hat mit Wirkung zum Januar 2019 das Unternehmen Cox Geelen B.V., Eijsden / Niederlande, das bisher zur Bergschenhoek Gruppe gehörte, zu 100 % übernommen. Beide Firmen arbeiten seit über 25 Jahren im deutschen und europäischen Markt für Abgas- und Brennwerttechnik zusammen. Skoberne-Geschäftsführerin Heike Skoberne: „Wir möchten mit diesem Schritt gemeinsam mit einem zuverlässigen Partner zukünftiges und nachhaltiges Wachstum für unser Unternehmen sichern.“ Die Marken von Skoberne und Cox Geelen sollen dabei unverändert erhalten bleiben. Durch den Zusammenschluss ergänzen sich die Produktpaletten beider Unternehmen und Skoberne wird zum kompletten Systemanbieter. Skoberne beschäftigt an zwei Produktionsstandorten in Pfungstadt auf einer Betriebsfläche von 10 000 m2 70 Mitarbeiter. Die aus Polypropylen hergestellten Abgasleitungen werden überwiegend von namhaften europäischen Kesselherstellern eingesetzt und die Schachtsysteme finden sich u. a. im Sortiment des Baustoffhandels. Cox Geelen wurde 1871 gegründet und produziert auf rund 63 000 m2 Betriebsfläche in Eijsden nahe Maastricht mit 130 Mitarbeitern. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Abgas- und Lüftungssysteme, überwiegend aus Metall und Kunststoff. www.skoberne.de www.coxgeelen.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Betriebsfläche (41%) › Skoberne-Geschäftsführerin (38%)

Weitere Links zum Thema: