TGA EnEV

TGA Ausgabe 06-2019
Rebound-Effekt durch unwillkürliches Nutzerverhalten?

EnEV-Gebäude neigen zur Übererwärmung

1 Wohngebäude in München nach EnEV 2009, Baujahr 2010, mit rund 600 m2 Wohnfläche in acht Wohneinheiten. Das Trinkwassererwärmungs-system deckt in der Übergangszeit den Wärme-bedarf der Wohnungen.

1  Wohngebäude in München nach EnEV 2009, Baujahr 2010, mit rund 600 m 2 Wohnfläche in acht Wohneinheiten. Das Trinkwassererwärmungs-system deckt in der Übergangszeit den Wärme-bedarf der Wohnungen.

Viele der nach aktuellem EnEV-Standard erstellten Neubauten verbrauchen mehr Energie als theoretisch berechnet. Der Grund liegt häufig in systemisch bedingten „überkomfortablen“ Raumtemperaturen und fehlenden wohnungsinternen „Kälteerfahrungen“, die bei den Nutzern offenbar zu einem unwillkürlichen Bedürfnis nach kühler Außenluft führen. Zwei Studien aus Deutschland und der Schweiz mit ganz unterschiedlichen Ansätzen und Zielrichtungen kommen zu dem Ergebnis, dass sich viele Nutzer in modernen Wohnumgebungen regelungstechnisch überfordert fühlen und deshalb die Raumtemperatur über Fenster regulieren. Ein Mehrverbrauch an Energie von bis zu 30 % ist die Folge.

Kompakt informieren Mit sinkendem (rechnerischen) Heizwärmebedarf reagiert der tatsächliche Endenergiebedarf empfindlich auf Abweichungen von den Annahmen bei der Bedarfsermittlung. Träge Heizsysteme können den Effekt verstärken und dazu führen, dass dynamische Fremdwärmegewinne den Energieverbrauch nicht adäquat absenken bzw. zu einer Übererwärmung führen. Abhilfe kann eine präzise und...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote