TGA news

07.06.2017
HDG / Spanner Re²

Gemeinsames Konzept für Strom aus Holz

HDG Bavaria und Spanner Re² verstärken ihre Zusammenarbeit und haben ein Konzept zur Wärme- und Stromgewinnung aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz vorgestellt. Es ist quasi eine Kooperation auf Kundenwunsch. „Viele unserer Kunden kombinieren schon seit Jahren HDG-Hackschnitzelheizungen mit Holz-Kraft-Anlagen von Spanner Re²“, erklärt HDG-Geschäftsführer Martin Ecker. Ein Ansatz, der in Zukunft noch weiter ausgebaut werden soll, wie Thomas Bleul, Geschäftsführer von Spanner Re² ergänzt: „Wir sind überzeugt, durch den engen Austausch den Kunden noch individuellere Lösungen bieten zu können.“

Puffermanagement als Binderglied

Die erzeugte Wärme speisen beide Anlagen in einen gemeinsamen Speicher ein. Hier kommt das Puffermanagement von HDG ins Spiel. Es garantiert, dass möglichst viel Wärmeenergie der Spanner Re² Holz-Kraft-Anlage genutzt wird. Das optimiert die Laufzeit und damit die Wirtschaftlichkeit der Anlage. Gleichzeitig ist die Wärmeversorgung jederzeit sichergestellt, denn das Hackschnitzel-Heizsystem von HDG schaltet sich bei Bedarfsspitzen flexibel und vollautomatisch zu. Der Stromertrag der Holz-Kraft-Anlage kann sowohl ins Netz abgegeben als auch für den Eigenbedarf verwendet werden.

Geeignet für zahlreiche Einsatzbereiche

Das Konzept bietet sich immer dann an, wenn kontinuierlich Strom und Wärme benötigt wird – auch in den Sommermonaten. Besonders häufig ist das z.B. in holzverarbeitenden und landwirtschaftlichen Betrieben, Hotels und Gaststätten oder auch in Nahwärmenetzen und Heizwerken der Fall. Auf www.stromausholz.de informieren HDG und Spanner Re² über das gemeinsame Konzept und bieten den Blick auf Beispiele aus der Praxis. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: