TGA news

19.03.2007

2007-02: Gas und Strom treiben Preise

Verbraucherpreise_Vollbild
Verbraucherpreise_Vollbild
Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland von Februar 2006 bis Februar 2007 um 1,6% gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat erhöhte sich der Indexstand um 0,4%.

Energiepreise im Vorjahresvergleich
Im Februar 2007 wirkte sich die Preisentwicklung der Mineralölprodukte – wie bereits seit September 2006 – dämpfend auf die Jahresteuerungsrate aus: Ohne Einrechnung der Mineralölprodukte hätte die Teuerungsrate im Februar 2007 bei +1,9% gelegen. Im Jahresvergleich sanken sowohl die Preise für leichtes Heizöl (–8,4%) als auch für Kraftstoffe (–1,0%). Dagegen stiegen die Preise für andere Haushaltsenergien binnen Jahresfrist deutlich an: Gas verteuerte sich gegenüber dem Vorjahr um 8,6%, Strom um 6,2% und die Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme stiegen um 5,7%.

Energiepreise im Vormonatsvergleich
Die Preise für Energieprodukte (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) zogen gegenüber dem Vormonat erneut an. Vor allem leichtes Heizöl (+3,3%) und Kraftstoffe (+0,9%). Nur die Preise für Gas blieben fast stabil (–0,1%). ToR

Ich möchte das kommentieren

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Mineralölprodukt (47%) › Haushaltsenergie (44%) › Verbraucherpreis (42%)

Weitere Links zum Thema: