TGA news

30.07.2007

Weishaupt: Erdsonde als Komplettpaket

Sondenbohrung für Wärmepumpen als Komplettpaket bundesweit zum Festpreis.
Weishaupt bietet jetzt seinen Partnern aus dem Heizungsfachhandwerk Erdwärmesondenbohrungen bundesweit zum garantierten Festpreis als komplettes Paket an. Weishaupt kooperiert dabei mit der ErdEnergie Management GmbH (EEM), einer 100%igen Tochter des Bohrunternehmens BauGrund Süd. Die Weishaupt-Partnerfirmen sind laut Anbieter zertifizierte Spezialisten nach DVGW W120 und arbeiten nach VDI-Richtlinie 4640 sowie nach den Kriterien des internationalen Gütesiegels für Erdwärmesonden-Bohrunternehmen „D-A-CH Gütesiegel“.

Nur Bohrung oder kompletter Primärkreis
Das Angebot umfasst zwei Leistungen: nur die Bohrung oder den kompletten Primärkreis. Bei letztgenannter Variante wird der gesamte Solekreis vom Bohrunternehmen installiert. Dabei sind sämtliche Arbeiten und Dienstleistungen enthalten, d.h. das Bohrunternehmen liefert einen entsprechenden wasserdichten Container an, entsorgt das Bohrgut, baggert die Gräben für die Verbindungsleitungen aus und verfüllt diese anschließend. Zusätzlich sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • Montage der Vor- und Rücklaufverteiler im bauseitigen Lichtschacht einschließlich der Einführung in das Gebäude mit zwei Kernbohrungen inklusive Abdichtung
  • Montage der Vor- und Rücklaufleitung von der Gebäudeeinführung bis zu den elastischen Anschlüssen der Wärmepumpe bis maximal 6 m Anschlusslänge einschließlich Kälteisolierung
  • Montage und Installation der Soleumwälzpumpe, des solebeständigen Ausdehnungsgefäßes sowie des Entlüfters
  • Befüllen der Erdwärmesondenanlage mit Solemittel, das Entlüften sowie die Druck- und Durchflussprüfung

Weishaupt übernimmt auch die gesamte Terminkoordination. Die Lieferzeit für die Bohrung inklusive aller Genehmigungen beträgt in der Regel 10 Wochen. ToR

Uns interessiert Ihre Meinung!

Weitere Meldungen zum Thema Wärmepumpe
Eintrittsgutschein zur Renexpo vom 27. bis 30. September in Augsburg
Für Bauherren ist CO2-Bilanz zweitrangig
UBA: Wärmepumpen sparen nicht genug
Geothermie - Experten warnen vor Überhitzung
Erdgekoppelte Wärmepumpen - Es gibt noch Entwicklungsbedarf
Service - Erschließung von Wärmequellen
Was kosten Wärmepumpen mit Erdsonde?
Geothermiebohrung: Drei Monate Wartezeit

-----------------------------------------------------------------
Veranstaltungshinweis zum Thema Wärmepumpe
Der Deutsche Kälte- und Klimatechnische Verein (DKV) veranstaltet am 18. und 19. September im Congress Center Nürnberg ein Internationales Wärmepumpen-Symposium. Das zentrale Thema: „Möglichkeiten und Grenzen von Wärmepumpen im privaten und gewerblichen Gebäudebestand“. Dabei soll die Bedeutung der Wärmepumpe in den EU-Staaten sowie Grenzen, Hindernisse und Erfahrungen beim Einsatz von Wärmepumpen und die Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen behandelt werden. Zielgruppen sind: Energieberater, Planer, Anlagenbauer, WP-Hersteller (Technik-Verkauf-Marketing), Betreiber, Energieversorger, Entscheidungsträger aus Politik, Bund, Ländern und Kommunen.
-----------------------------------------------------------------

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: