TGA news

01.02.2009
Wärmepumpenmarkt

Nibe und MHI kooperieren bei Wärmepumpen

Der schwedische Wärmetechnikhersteller Nibe und der japanische Großbetrieb Mitsubishi Heavy Industries (MHI) kooperieren künftig bei Wärmepumpen. Die Unternehmen haben dazu gemeinsam eine neue Technikplattform für Außenluftwärmepumpen - dem derzeit am schnellsten wachsenden Wärmepumpensegment Europas - geschaffen. Nach Unternehmensgaben soll sie neuen Märkten den Zugang zu Wärmepumpen zu angemessenen Investitionskosten ermöglichen. Das erste Produkt kommt im ersten Quartal 2009 unter dem Namen Nibe Split auf den Markt.

Jeder auf seine Rechnung
Nibe Split ist eine neue Variante der Luft/Wasser-Wärmepumpen und in erster Linie für Märkte in Mitteleuropa vorgesehen, in denen die mittlere Lufttemperatur auch ein Kühlbedarf erwarten lässt. Die Außeneinheit kommt von MHI, die Inneneinheit und die die Anlagensteuerung wurde von Nibe entwickelt. Beide Unternehmen haben sich dabei gegenseitig volle Einsicht in relevante Techniken gewährt. Das neue Produktkonzept wird von beiden Unternehmen unter deren jeweiligen Warenzeichen in verschiedenen Designausführungen vermarktet.

Anmerkung: Ein verstärkter Wettbewerb auf dem Wärmepumpenmarkt zeichnet sich bereits seit einiger Zeit ab. Die Kombination von in Großserie gefertigten (ggf. leicht modifizierten) Außeneinheiten und einem korrespondierenden Hydraulikmodul besticht vor allem durch günstige Herstellkosten. Dieser Vorteil lässt sich allerdings nur über einen etablierten Vertriebskanal ausspielen. Dieser ist bei Nibe vorhanden. Es ist zu erwarten, dass in den nächsten Wochen weitere Kooperationen bekannt werden. Ganz allgemein ist auch in Deutschland ein starker Trend zu Luft/Wasser-Wärmepumpen (alle Typen) festzustellen. In Deutschland kletterte ihr Marktanteil bei Heizungswärmepumpen von knapp 35% im ersten Wärmepumpen-Boom-Jahr 2006 auf knapp 45% in 2008. ToR


 Möchten Sie auf diesen Artikel verweisen?
Binden Sie einfach diesen Link in Ihre Internetseite ein:
http://www.tga-fachplaner.de/gentner.dll/PL_30002_235752


Weitere Artikel zum Thema auf TGAonline
Nibe: Drehzahlgeregelte Wärmepumpe F1150
Starker Trend zu Effizienz und Erneuerbaren
MAP: Antragsflut im Dezember
Altherma: L/W-Hochtemperatur-Wärmepumpe
CO2-Einsparung - Bilanz(t)räume
Chillventa 2008 - Von null auf hundert
Multienergie-Wärmezentrale - Drei unter einer Haube
Daikin - Arbeitstitel Volkswärmepumpe

Links unserer Leser zu diesem Artikel
- Noch keine vorhanden -
Schicken Sie uns Ihren Link zum Thema: tga@tga-fachplaner.de

Google-Gadget: TGA-Meldungen brandaktuell auf Ihrer iGoogle-Seite
TGA-Newsletter: Frei Haus was TGA-Planer wissen müssen
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: