TGA news

02.04.2009

KfW fördert Heizungsoptimierung

Ein jetzt gestartetes Sonder-Förderprogramm der Bundesregierung belohnt u.a. Vorhaben an Wohngebäuden zur „Optimierung der Wärmeverteilung“ (KfW-Programm 431), die nach dem 31. März 2009 abgeschlossen worden sind.

Gefördert werden...
...insbesondere die Analyse des Ist-Zustandes nach DIN EN 153781) („Heizungs-Check“), die Ermittlung der Sollgrößen der Anlage, Einregulierung der Anlage in den Soll-Zustand inklusive des Hydraulischen Abgleichs nach DIN EN 143362) sowie die Verbesserung der Regelungstechnik inklusive des Hydraulischen Abgleichs, Planen und Einstellen von Pumpen, Ventilen, Reglern und anderen Steuerungseinrichtungen. Gefördert werden auch der Einbau von Hocheffizienzumwälz- und/oder -zirkulationspumpen (Effizienzklasse A), Strangdifferenzdruckreglern und der Austausch von nicht voreinstellbaren gegen voreinstellbare Thermostatventile.

25%iger Zuschuss, mindestens 100 Euro
Der Zuschuss beträgt 25% der Kosten für die Optimierung der Wärmeverteilung. Liegen die Kosten unter 400 Euro, beträgt der Zuschuss 100 Euro. Bei Kosten unter 100 Euro wird kein Zuschuss ausgezahlt. Antragsberechtigt sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten Wohngebäuden (z.B. Privatpersonen, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften, Gemeinden, Kreise, Gemeindeverbände sowie sonstige Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts).

Zusatzförderung für SHK-Fachbetriebe
Der Pumpenhersteller Wilo hat im Zusammenhang mit der neuen Fördermöglichkeit darauf hingewiesen, dass er auf Basis einer Exklusivvereinbarung mit dem ZVSHK SHK-Innungsbetrieben nach der bei Einbau einer Wilo-Hocheffizienzpumpe im Rahmen eines Heizungs-Checks Prämien zwischen 25 Euro für eine „Wilo-Stratos ECO“ und 70 Euro für eine „Wilo-Stratos Flanschpumpe“ auszahlt. ToR


KfW-Merkblatt: Energieeffizient Sanieren - Sonderförderung für Qualifizierte Baubegleitung während der Sanierungsphase durch einen Sachverständigen, Austausch von Nachtstromspeicherheizungen und Optimierung der Wärmeverteilung im Rahmen bestehender Heizungsanlagen

1) DIN EN 15378 Heizungssysteme in Gebäuden - Inspektion von Kesseln und Heizungssystemen, Juli 2008. Berlin, Beuth Verlag, www.beuth.de
2) DIN EN 14336 Heizungsanlagen in Gebäuden - Installation und Abnahme der Warmwasser-Heizungsanlagen, Januar 2005. Berlin, Beuth Verlag, www.beuth.de

Weitere Artikel zum Thema auf TGAonline
Kostenloses Webinar zur KfW-Sonderförderung 431
Kombi-Solaranlagen in test 03-2009
Mehr Anträge für KfW-Programme
Neues Marktanreizprogramm

Externe Links und Links unserer Leser
VdZ: Leistungsbeschreibung Hydraulischer Abgleich
Ihr Kommentar oder Link zum Thema: tga@tga-fachplaner.de


 Möchten Sie auf diesen Artikel verweisen?
Binden Sie einfach diesen Link in Ihre Internetseite ein:
http://www.tga-fachplaner.de/gentner.dll/PL_30002_242819

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Beratungszentrum (31%) › Zuschuss (30%)

Weitere Links zum Thema: