TGA news

09.08.2009
Energiepreise

2009-32 KW: Heizöl verteuert sich um 6,0 %

In der 32. KW hat sich Heizöl um 6,0 % gegenüber der Vorwoche verteuert. Eine 3000-l-Partie der Sorte „Standardqualität“ kostete nach Berechnungen des Heizölportals www.brennstoffhandel.de im Bundesdurchschnitt 58,98 Euro/100 l und verteuert sich gegenüber der Vorwoche um 3,36 Euro/100 l. Der Heizölpreis lag in der 32. KW um 39,50 Euro/100 l unter dem bisherigen Allzeithoch von 98,48 Euro/100 l aus der 27. KW 2008.



Der Heizölpreis lag in der 32. KW 2009
  • 12,2 % über dem niedrigsten Wochenpreis 2008 (52,55 Euro/100)
  • 40,1 % unter dem höchsten Wochenpreis 2008 (98,48 Euro/100)
  • 26,1 % unter dem Jahresdurchschnitt 2008
  • 3,2 % unter dem Jahresdurchschnitt 2007
  • 2,8 % unter dem Jahresdurchschnitt 2006
  • 7,5 % über dem Jahresdurchschnitt 2005

Mit einem ungewichteten Wochenmittel von 54,89 Euro/100 l lag der Heizölpreis (Preisbasis wie oben) bis zur 32. KW 31,2 % unter dem Durchschnittspreis des Vorjahres (79,83 Euro/100 l).

Die Heizölpreisentwicklung laut „Preise und Preisindizes für gewerbliche Produkte“ des Statistischen Bundesamts bei Lieferung in TKW an Verbraucher frei Verbraucher bei 4000 bis 5000 l pro Auftrag weist für Juni 2009 einen Preis von 55,60 Euro/100 l aus (+13,4 % gegenüber dem Vormonat, –40,8 % gegenüber dem Vorjahresmonat). Dieser Mittelwert wird aus den Preisen für Kiel, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Mannheim/Ludwigshafen, Stuttgart, München, Berlin, Rostock, Magdeburg und Dresden, inkl. Energiesteuer (früher Mineralölsteuer), Ökosteuer, Erdölbevorratungsbeitrag und Mehrwertsteuer jeweils am 15. des Monats ermittelt. ToR



Weitere Artikel zum Thema auf TGAonline
OPEC als Kartell könnte Ölpreis verdreifachen
Postbank erwartet Ölpreis bei 65 US-$/Barrel
2°C-Ziel erfordert extreme CO2-Reduktion
Nach Wirtschaftskrise explodiert Ölpreis
Studie: Bei Erdöl steht Ampel auf gelb

Externe Links und Links unserer Leser
Welt.de:: Experte sieht den Ölpreis bald nur noch bei 20 Dollar
FTD.de:: Investitionsstopps gefährden Ölversorgung
Spiegel.de:: Globaler Ölbedarf sinkt schneller als erwartet
Ihr Kommentar oder Link zum Thema: tga@tga-fachplaner.de
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Heizölpreis (45%) › Vorwoche (43%) › Jahresdurchschnitt (40%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken