TGA news

03.06.2010
Intersolar / Solarhaus 50+

Sonderschau: Solares Heizen im Fokus

Die Sonderschau Solarhaus 50+ auf der Fachmesse Intersolar Europe vom 9. bis 11. Juni 2010 in München richtet den Fokus auf solares Heizen. Präsentiert wird ein Konzept, mit dem ein Gebäude seinen Wärmebedarf mindestens zur Hälfte mit Solarwärme decken kann. Es lässt sich am einfachsten im Neubau realisieren. Doch auch bestehende Gebäude können zum Solarhaus 50+ werden. Und schon bald soll dies der Mindeststandard werden: Nach den Prognosen der Deutschen Solarthermie-Technologieplattform (DSTTP), wird die Solarthermie in spätestens zwanzig Jahren der hauptsächliche Wärmeerzeuger häuslicher Heizungen sein und nicht mehr nur Beiwerk. Darüber hinaus wird sie nicht nur heizen, sondern auch kühlen und klimatisieren oder Energie für industrielle Prozesse liefern. Bis 2030 soll dann das vollständig solar beheizte Haus bei Neubauten zum Standard werden.

Die Sonderschau Solarhaus 50+ in Halle C2, Stand C2.310 wird durch eine Vortragsreihe über Sonnenhäuser und Wege der solaren Modernisierung ergänzt. ToR


Diese Artikel zum Thema habe ich
auf TGAonline für Sie recherchiert:
TGA-Dossier: Photovoltaik
TGA-Dossier: Solarthermie
TGA-Dossier: Passivhaus, Null- und Plus-Energie-Haus

TGA-PLUS: Freikarte für Intersolar
Intersolar / Wilo: Hocheffizienzpumpe für Solarthermie
Intersolar / Panotron: Hybridsystem: Wärme und Strom aus dem Dachziegel
Solarthermiemarkt erhält vorübergehenden Dämpfer
EU-Gebäuderichtlinie: Niedrigstenergiegebäude ab 2021 Pflicht

Externe Links und Links unserer Leser
- Noch keine vorhanden -
Ihr Kommentar oder Link zum Thema: tga@tga-fachplaner.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Solarhaus (53%)

Weitere Links zum Thema: