TGA news

20.08.2010
Mitsubishi Electric

Vorsorglicher Rückruf von Wärmepumpen

Zum vorbeugenden Verbraucherschutz führt Mitsubishi Electric eine Sicherungsmaßnahme bei bereits installierten Wärmepumpen des Typs PUHZ-HRP 71VHA2, PUHZ-HRP100YHA2, PUHZ-HRP100VHA2, PUHZ-HRP125YHA2 und PUHZ-HRP200YKA durch. Im Rahmen der regelmäßigen Produktüberprüfung hat Mitsubishi Electric festgestellt, dass es unter besonderen Umständen und in seltenen Fällen bei einer Charge dieses Produkttyps zu einem Bersten des Kältemittelsammlers kommen kann. Bei dem Kältemittelsammler handelt es sich um das Zukaufprodukt eines Vorlieferanten.

Obwohl die betreffende Charge des speziellen Gerätetyps nach derzeitigen Informationen ausschließlich bei Wärmepumpen in Großbritannien eingesetzt worden sei, habe man sich auch zu einem Austausch von Produkten in Deutschland und weiteren europäischen Ländern entschlossen, um den höchsten Ansprüchen des Unternehmens an Sicherheit und Qualität gerecht zu werden.

Alle Käufer und Installationsbetriebe der entsprechenden Produkte werden derzeit ausfindig gemacht und angeschrieben bzw. persönlich über die Sachlage informiert. Hierbei werden die Fachpartner gebeten, die von ihnen installierten Anlagen vorläufig außer Betrieb zu nehmen. Der anschließende bzw. gleichzeitige Austausch des betreffenden Bauteils wird dem Fachhandwerks-Unternehmen mit einer Pauschale vergütet. Alternativ bietet Mitsubishi Electric den Fachhandwerks-Unternehmen den Einsatz seines rund 500 Mitarbeiter umfassenden Serviceteams an.

„Nicht nur die Kosten für den Austausch, sondern auch die Kosten für eine ggf. elektrische Trinkwassererwärmung während der Austauschzeit werden wir natürlich unbürokratisch und großzügig erstatten“, so Holger Thiesen, Division Manager Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Darüber hinaus werden wir die Gewährleistungszeit ab dem Austauschzeitpunkt neu beginnen. Wir setzen damit ein deutliches Signal, dass wir absolutes Vertrauen in unsere Produkte haben. Dies ist der erste Rückruf von Mitsubishi Electric überhaupt in Europa und wir werden alles daran setzen, dass unsere Kunden auch weiterhin auf die hohe Qualität unserer Lösungen vertrauen können. Wir haben aus der aktuellen Entwicklung gelernt und unsere Qualitätssicherung gerade für Produktteile von Zulieferern weltweit noch einmal ausgebaut.“

Für Rückfragen hat Mitsubishi Electric eine kostenfrei erreichbare Hotline (08 00) 7 87 52 82) eingerichtet. ToR


Diese Artikel zum Thema habe ich
auf TGAonline für Sie recherchiert:
TGA-Dossier: Wärmepumpe
TGA-Dossier: Wärmepumpe-Produkte
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Sicherungsmaßnahme (28%) › Kältemittelsammler (26%) › Rückruf (24%)