TGA news

29.11.2010
EPEE Wärmepumpen-Workshop

EPEE erstellt „Wärmepumpen-Manifest“

Über 50 Vertreter europäischer Regierungen, der Industrie, Nichtregierungsorganisationen und Bildung nahmen am 17. November 2010 in Brüssel an einem EPEE Wärmepumpen-Workshop teil, um über Hindernisse und Chancen für Wärmepumpen in Europa zu diskutieren. Das Ergebnis der Veranstaltung ließ keinen Zweifel offen: Bewusstseinsschaffung, Qualität und maßgeschneiderte Anreizprogramme sind unerlässlich, um das gesamte Potenzial dieser Technologie auszuschöpfen.

Jan Březina, Mitglied des Europäischen Parlaments (EPP, Tschechische Republik) war offizieller Gastgeber der Veranstaltung, die von EPEE, dem Verband der Kälte- Klima- Wärmepumpenindustrie in Europa organisiert wurde. „Wärmepumpen sind extrem wichtig für Europa, um unseren ökologischen Fußabdruck und die Abhängigkeit von konventionellen Energiequellen zu reduzieren“, so Březina in seiner einleitenden Rede. Die Workshop-Teilnehmer entwickelten folgende Schlussfolgerungen:

  • Bewusstseinsschaffung: Architekten, Planer, Installateure, Verbraucher und Politiker müssen auf die Wärmepumpentechnologie aufmerksam gemacht werden und ihre Vorteile unter Einbeziehung des gesamten Lebenszyklus verstehen.
  • Qualität: Harmonisierte Zertifizierungsprogramme für Installateure und Anlagen in ganz Europa sind unerlässlich, um hohe Leistung und Zuverlässigkeit zu garantieren.
  • Anreizprogramme: Da der Anschaffungspreis für Wärmepumpen im Vergleich zu konventionellen Technologien recht hoch ist, spielen Marktanreizprogramme eine Schlüsselrolle für den Erfolg von Wärmepumpen. Allerdings muss der Markt bereit für solche Programme sein und sie müssen an die jeweiligen lokalen Anforderungen angepasst werden.
  • Intelligente Stromnetze: Mit Wärmepumpen wird Wärme gespeichert. Daher ist diese Technologie ein wichtiger Teil der Lösung, um Lastschwankungen in Stromnetzen auszugleichen, wie sie aufgrund dezentraler Stromerzeugung basierend auf erneuerbaren Energien auftreten können.

Andrea Voigt, EPEE Geschäftsführerin: „Unser Workshop brachte Teilnehmer aus völlig unterschiedlichen Bereichen zusammen, die Wärmepumpen aus ganz verschiedenen Blickwinkeln sehen und hier ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen konnten. EPEE wird jetzt ein „Wärmepumpen-Manifest“ basierend auf den Ergebnissen unseres Workshops erarbeiten – mit dem Ziel, Wärmepumpen als Schlüsseltechnologie für die Erreichung der EU 20-20-20 Ziele zu etablieren.“ ToR
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Bewusstseinsschaffung (39%) › Anreizprogramm (30%)