TGA news

23.01.2012
VDI 3805

BDH kooperiert mit zehn Softwarehäusern

Planer und Architekten können künftig leichter auf herstellerspezifische Produktdaten zugreifen. Dafür hat der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) mit zehn Softwareherstellern eine Kooperation zum VDI-3805-Datenaustausch vereinbart.

Damit verpflichten sich die Unternehmen Kern, Envisys, Hottgenroth, Rowa Soft, Software Special Services, Tacos, Vela Solaris, Plancal, Bially und Willms eine Schnittstelle in ihren Programmen anzubieten, die es erlaubt, Produktdaten der Hersteller zu importieren und in die weitere Planung einzubeziehen. „Durch die Kooperationsvereinbarung und die daraus resultierende Beschaffenheit der Programme bietet sich Planern und Architekten eine echte Arbeitserleichterung. Firmenspezifische Produktdaten können so professionell weiterverarbeitet werden. Die Hersteller verpflichten sich zudem, die Daten immer aktuell zu halten“, betont Ralf Kiryk, Projekt- und Abteilungsleiter beim BDH.

Die BDH-Webapplikation zur VDI 3805 ...


Parallel zur Kooperation mit den Softwareherstellern wird auch der auf der BDH-Internetseite verfügbare elektronische Produktkatalog auf Basis des VDI-3805-Datenmodells weiterentwickelt. Kiryk: „Ziel ist es, die Webapplikation durch zusätzliche Funktionen optimal auf die durch die Kooperation definierten Anforderungen der Programme abzustimmen. Dadurch bieten wir den Planern ein Maximum an Komfort, Funktionalität und Anwenderfreundlichkeit.“

...bietet hilfreiche Funktionen


Schon jetzt bietet die VDI-3805-Webapplikation hilfreiche Funktionen für die Produktbereiche Wärmeerzeuger, Heizkörper, Brenner, thermische Solaranlagen, Speicher, Durchlauferhitzer und Wärmepumpen. Nach Herstellern und Ländersortimenten sortiert, können die Anwender im Online-Portal ihre Wunsch-Produkte aus dem Angebot auswählen. Neben den spezifischen technischen Beschreibungen liefern 2D- und 3D-Zeichnungen zusätzliche Informationen. Drehen, zoomen und verschieben – die Produktdetails lassen sich aus jeder Perspektive über den integrierten 3D-Viewer sichtbar machen. Die Produktdatenblätter und die ausgewählten Geometrien können später ausgedruckt oder aber als dwg-, step-, ifc- oder dxf-Datei heruntergeladen werden. Auch Bestelldaten stehen bereit, inklusive Produktbildern, Artikelnummern, technischen Daten und sonstigen Details.

Weitere Informationen bietet der BDH auch auf seinem Messestand (Halle 2, Stand 400) auf der SHK-Essen vom 7. bis 9. März 2012 an. ■
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Produktdaten (34%) › Webapplikation (33%)

Weitere Links zum Thema: