TGA news

02.05.2013
Grohe

2012: 21% mehr Umsatz für Grohe-Gruppe

Grohe Store in Düsseldorf. (Quelle: Grohe)
Grohe Store in Düsseldorf.
Mit einem zweistelligen Zuwachs in Umsatz und Ertrag erzielte die Grohe-Gruppe (Grohe AG, Hemer und Joyou AG, Hamburg) im Geschäftsjahr 2012 ihr bisher größtes Plus:

Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sie den Konzernumsatz um knapp 21 % auf 1,405 Mrd. Euro. Auch ohne Joyou erwirtschaftete Grohe mit 1,082 (2011: 1,020) Mrd. Euro ein Plus von 6 %.

Grohe legt in Deutschland um 9 % zu


Das bereinigte EBITDA der Grohe-Gruppe stieg um 18 % auf 273 Mio. Euro an. Ohne Joyou erzielte Grohe ein bereinigtes EBITDA von 217 (2011: 206) Mio. Euro. In Deutschland legte Grohe um 9 % zu. Am stärksten boomt weiterhin der asiatische Markt mit einem Umsatzwachstum von 73 % in der Gruppe. Dieser Erfolg ist insbesondere auf die erfolgreiche Partnerschaft mit der Joyou AG, dem chinesischen Marktführer, zurückzuführen, an der die Grohe-Gruppe mittlerweile mit 72 % beteiligt ist.

Zwei-Marken-Strategie


Grohe konnte in den vergangenen Jahren seine Marktposition in Deutschland sowie in den internationalen Wachstumsmärkten ausbauen. Das Unternehmen erwirtschaftet mittlerweile rund 85 % des Umsatzes außerhalb Deutschlands und 50 % außerhalb Europas. Die Zwei-Marken-Strategie ermöglicht es Grohe, sowohl das Premiumsegment als auch den Volumenmarkt zu adressieren. „Wir sehen insbesondere in den asiatischen Wachstumsmärkten und im europäischen Volumengeschäft mit der Marke Joyou großes Potenzial“, sagt David Haines, Vorstandsvorsitzender der Grohe AG. ■
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

FEHLER:Placeholder_Keywords.htm -> Socket Error # 10061 Connection refused.

Weitere Links zum Thema:

FEHLER:Placeholder_Article.htm -> Socket Error # 10061 Connection refused.