TGA news

11.10.2015
Bundesbauministerium

„Bundesregierung wird HOAI gegen EU-Pläne verteidigen“

Das Bundesbauministerium hat sich gegen Pläne der EU-Kommission zur Änderung der Honorarordnung für Architekten ausgesprochen. „Die Bundesregierung wird die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure gegen Angriffe verteidigen“, sagte Baustaatssekretär Gunther Adler am 11. Oktober 2015 zur Eröffnung des Bundesarchitektentags in Hannover.

Adler: „Das Bundesbauministerium setzt sich dafür ein, das Verhandlungsverfahren als das geeignete Vergabeverfahren für Architekten- und Ingenieurleistungen zu erhalten sowie Planungswettbewerbe in der Vergabeverordnung zu stärken.“ Architektenleistungen dürften nicht zu Dumpingpreisen angeboten werden, so Adler.

Die nach der Einleitung des Vertragsverletzungsverfahrens durch die EU-Kommission von der Bundesarchitektenkammer gestartete Online-Petition Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) verteidigen hat bis zum 11. Oktober 2015 knapp 28.000 Unterstützer gefunden. Die Bundesarchitektenkammer vertritt rund 130.000 Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner. ■

Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Honorarordnung (69%) › Baustaatssekretär (67%) › Adler (62%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken