TGA news

30.11.2015
Uponor

Uponor kauft KaMo und Delta Systemtechnik

Die Uponor Gruppe kauft die Unternehmensgruppe KaMo, Ehingen (Donau), und die Delta Systemtechnik GmbH, Celle. Entsprechende Verträge wurden am 30. November 2015 unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts soll die Übernahme von jeweils 100 % der Unternehmensanteile durch die Uponor Holding GmbH zeitnah abgeschlossen werden. Die bisherigen Vertriebsstrukturen von KaMo und Delta Systemtechnik sollen in Deutschland bestehen bleiben. In den internationalen Märkten werden die Vertriebswege durch das Netzwerk der dortigen Uponor-Gesellschaften und -Vertriebspartner weiter ausgebaut.

Ausbau der Kompetenz im Bereich Trinkwasser

Uponor investiert mit den Übernahmen gezielt in den Ausbau seines Portfolios und seiner Innovationskraft für den Bereich Trinkwasser. Das Unternehmen bietet in dem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld bereits erfolgreiche Systemlösungen an, die nun durch die Produkte und das Know-how von KaMo und Delta ergänzt und ausgebaut werden sollen. Eine besondere Stärke liegt dabei in der Entwicklung und Bereitstellung von Lösungen für individuelle Projekte und Bauvorhaben.

„Wir freuen uns, mit KaMo und Delta zwei sehr wachstumsstarke und dynamische Unternehmen in der Uponor Familie zu begrüßen“, erklärt dazu Jan Peter Tewes, Executive Vice President Building Solutions Europe von Uponor. „Das Thema Trinkwasserhygiene, eine der großen Kernkompetenzen von Uponor, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Insbesondere die zentrale und dezentrale Frischwarmwassertechnik beider Unternehmen ergänzt unser Portfolio hervorragend, gerade im Hinblick auf das für uns wichtige Marktsegment Wohnungsbau.“ Die akquirierten Unternehmen sind in den vergangenen Jahren jeweils zweistellig gewachsen. 2014 haben sie mit zusammen 119 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 32,8 Mio. Euro erwirtschaftet.

Die Unternehmensgruppe KaMo...

...mit den Unternehmen KaMo Frischwarmwassersysteme GmbH und KaMo Verteilersysteme GmbH soll mit dem bestehenden Mitarbeiterstamm in Ehingen (Donau) von den Geschäftsführern Melanie Kloker und Michael Schmohl fortgeführt werden. KaMo Frischwarmwassersysteme entwickelt und vertreibt Systeme für die zentrale Trinkwassererwärmung und dezentrale Wohnungsstationen. KaMo Verteilersysteme zählt zu den führenden Herstellern von Systemkomponenten der Verteilertechnik für Heizen und Kühlen. Die Produktpalette reicht von Heizkreisverteilern über Verteilerstationen bis hin zu Mess- und Regelstationen und Regelungstechnik.

Delta Systemtechnik...

...wird ebenfalls mit dem bestehenden Mitarbeiterstamm unter der Leitung von Geschäftsführer Thomas Geck fortgeführt. Sitz des 2004 gegründeten Unternehmens bleibt Celle. Dort werden Einzelstationen für zentrale Frischwarmwassersysteme, Komponenten für die Heizzentrale, modulare Nah- und Fernwärmeübergabestationen, Solar-Übergabeladestationen und Wohnungsstationen für Trinkwarm- und Heizungswasser entwickelt und gefertigt. ■

www.uponor.de

Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Frischwarmwassersystem (49%) › Delta (43%) › Verteilersystem (36%)

Weitere Links zum Thema: