TGA news

29.01.2018
Badnet-Fachtagungen

Vorfertigung gegen den Fachkräftemangel

Wer mehr Planungszeit im Vorfeld investiert, benötigt weniger Zeit auf der Baustelle. Eine Fachtagung zeigt, wie es geht. (Quelle: Badnet)
Wer mehr Planungszeit im Vorfeld investiert, benötigt weniger Zeit auf der Baustelle. Eine Fachtagung zeigt, wie es geht.

Die auftragslastigen Zeiten verlangen von SHK-Fachunternehmern, mehr Projekte in weniger Zeit abzuwickeln. So weit, so gut. Einzig die Frage, wo das dafür benötigte Personal herkommen soll, blieb bis dato unbeantwortet. Eine Lösung im Badbereich könnte sein, mehr auf Vorfertigung zu setzen. Das Thema greift die Fachtagung „Vorfertigung in der Badsanierung“ am 20.02. in Hamburg, am 03.05. in Düsseldorf und am 12.06.2018 in München auf.

Von der Kür zur Pflicht

Vorfertigung in der Badinstallation ist jetzt noch Kür, aber in naher Zukunft Pflicht. Diese Umstellung in der Projektabwicklung – mehr Planungszeit im Vorfeld, dafür weniger Zeit auf der Baustelle – löst viele Probleme, unter anderem den Fachkräftemangel. Wie das im Detail funktioniert und welche Ergebnisse es bringt, das vermittelt die Fachtagung „Vorfertigung in der Badsanierung“. Veranstalter ist die Handwerkerkooperation Badnet mit ihren Markenpartnern.

Veranstaltung mit hohem Nutzen für die Praxis

Neben Vorträgen mit hohem Praxisnutzen bietet die Tagung zusätzlich eine moderierte Podiumsdiskussion, in der Vertreter aus Industrie und Handwerk weitere Vorteile ausloten. Außerdem findet eine Umsetzung des Badia genannten Vorfertigungskonzeptes mittels Live-Aufbau während der Fachtagung statt.

Badia ist eine Badprojektierung in modularer Bauweise. Mit vorgefertigten Bauteilen in drei Ebenen werden die Budgetierung, die Planung und die Installation um ein Vielfaches leichter und schneller umgesetzt als bisher. Damit bringen Badspezialisten mehr Geschwindigkeit und Komfort in ihre Projekte. Im Detail heißt das:

  • 80 % Zeitersparnis bis zum Auftrag,
  • 90 % Aufwandsersparnis in der Arbeitsvorbereitung,
  • Montage von Sanitär in zwei Tagen,
  • ein Preis für drei Ebenen (Design, Abdichtung, Technik) und
  • 20 Jahre Garantie auf die Dichtigkeit.

Ein großer Vorteil bei dem Vorfertigungskonzept ist das Verlegen der Arbeitszeit von der Baustelle in die Werkstatt. Arbeiten am Arbeitstisch, weniger stemmen, kurze Wege in der Werkstatt, Einsparung bei den Laufwegen beim Kunden und viele weitere Punkte vereinfachen die Projektrealisierung. Das wirkt auch gegen den Fachkräftemangel: Da können Monteure mit Berufserfahrung ihr ganzes Können länger ausleben.

Anmeldung und Preis

Die Auftaktveranstaltung am 20. Februar 2018 findet im Emporio (Dammtorwall 15, 20355 Hamburg) statt. Die ebenfalls im Gentner Verlag erscheinende Fachzeitschrift SBZ begleitet die Fachtagung „Vorfertigung in der Badsanierung“ als Medienpartner.

Programm

  • 9.30 Uhr Eintreffen
  • 10.00 Uhr Begrüßung
  • 10.30 Uhr Badia: Das Konzept in der Theorie
  • 12.00 Uhr Mittagessen
  • 13.00 Uhr Badia: Das Konzept in der Praxis
  • 15.30 Uhr Kaffeepause
  • 16.00 Uhr Nutzen für Handwerk, Handel und Industrie (Podiumsdiskussion)
  • 18.00 Uhr geplantes Ende

Anmeldung:

Die Teilnahmegebühr beträgt 295 Euro, Anmeldeschluss für die Auftaktveranstaltung am 20. Februar 2018 in Hamburg ist der 10. Februar 2018. Anmeldeformular: www.badnet.de/fachtagung

Es folgen weitere Veranstaltungen am 3. Mai 2018 in Düsseldorf und am 12. Juni 2018 in München. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Vorfertigung (45%) › Fachtagung (38%) › Badsanierung (36%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken