TGA news

18.04.2018
KE-KELIT-Gruppe

KE KELIT übernimmt DW Verbundrohr

Karl Egger, Bernhard Dietz. (Quelle: KE KELIT)
Karl Egger, Bernhard Dietz.

Die KE-KELIT-Gruppe aus Linz an der Donau (Österreich) übernimmt alle Anteile des Unternehmens DW Verbundrohr GmbH, Haßfurt. Beide Unternehmen unterzeichneten hierzu am 9. April 2018 die Verträge. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Sowohl KE KELIT als auch DW Verbundrohr mit seiner Marke Multitubo sind in der Haustechnik bekannte Namen und vertreiben Systeme für die Trinkwasser- und Heizungs-Installation. Während sich DW Verbundrohr strategisch klar auf Mehrschichtverbundrohrsysteme konzentriert, ist KE KELIT deutlich breiter aufgestellt und hat neben Kunststoff- und Verbundrohren auch Edelstahl- und C-Stahl-Rohrsysteme im Programm. Der Vertriebsweg erfolgt auf beiden Seiten dreistufig über den SHK-Fachgroßhandel.

Beide Unternehmen kennen sich gut und arbeiten bereits heute in einigen Bereichen eng zusammen. „DW Verbundrohr als dynamisch wachsendes und erfolgreiches Unternehmen im Bereich der Installationssysteme passt hervorragend in unsere Wachstumsstrategie und ist uns von seiner Kultur sehr ähnlich“, so Karl Egger, geschäftsführender Gesellschafter der KE KELIT. „Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und sind zuversichtlich, das Geschäft gemeinsam erfolgreich weiter zu entwickeln.“ Karl Egger führt zusammen mit seiner Schwester Kristine Egger das Unternehmen in dritter Generation.

DW Verbundrohr wird weitgehend selbstständig im deutschen Markt agieren, wobei Synergien in den Bereichen Einkauf und Sortiment genutzt werden. Bernhard Dietz, Gründer und Eigentümer von DW Verbundrohr, ist sicher, an der Seite von KE KELIT weiter Erfolgsgeschichte zu schreiben. „Mir ist daran gelegen, meinen Mitarbeitern langfristig Sicherheit zu bieten. Das Zusammengehen mit einem starken Partner, der gut zu uns passt und uns neue Perspektiven eröffnet, ermöglicht uns auch in Zukunft nachhaltig zu wachsen. KE KELIT wird von unserem Marktzugang und unserer Marktkenntnis profitieren und wir bekommen Zugriff auf neue Technologien und Produkte.“

Bernhard Dietz führt auch zukünftig mit seiner Mannschaft die Geschicke des Unternehmens. Zur Unterstützung der Zusammenarbeit mit KE KELIT werden Kristine Egger und Heiko Folgmann, bei KE KELIT zuständig für Geschäftsentwicklung und den weltweiten Verkauf, als weitere Geschäftsführer berufen. ■

Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Verbundrohr (41%) › KELIT-Gruppe (35%)