TGA news

17.05.2018
Arbonia

Arbonia akquiriert die belgische Vasco Group

Arbonia Corporate Center in Arbon, Schweiz. (Quelle: Arbonia / Till Forrer)
Arbonia Corporate Center in Arbon, Schweiz.

Vaessen Industries hat die belgische Vasco Group an den Schweizer Gebäudezulieferer Arbonia verkauft. Die Märkte der Vasco Group sind überwiegend komplementär zu den bestehenden Absatzmärkten der Arbonia-Division Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK).

Während Vasco führende Marktpositionen in den Ländern Belgien und Niederlande einnimmt, sind die Gesellschaften der Arbonia mit den Marken Kermi, Arbonia, Sabiana und Prolux primär in den Märkten Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich und Polen präsent. Zusätzlich zur Markterschliessung in den Benelux-Staaten baut die Division HLK ihre bestehende Marktposition in Frankreich und Deutschland noch weiter aus.

Durch die Übernahme der Vasco Group (Umsatz 2017 rund 90 Mio. Euro) ergänzt die Arbonia das Produktportfolio der HLK-Division (Jahresumsatz 2017: 408,3 Mio. CHF) einerseits mit den in den Benelux-Staaten etablierten, marktführenden Marken Vasco, Brugman und Superia und andererseits durch Premium-Designheizkörper, insbesondere für das höherpreisige Segment in den DACH-Märkten, in Osteuropa, Russland, Asien und im Mittleren Osten. Gleichzeitig erhält die Arbonia die Möglichkeit, in den Segmenten kontrollierte Wohnraumlüftung im Bereich zentraler und dezentraler Anwendungen sowie der Fußbodenheizung weiter zu wachsen.

Durch verstärkte Marketing- und Cross-Selling-Aktivitäten im Vertrieb sowie einer höheren gemeinsamen Wertschöpfung in den Bereichen F&E, Einkauf und Produktion will die Arbonia-Division HLK Synergien realisieren und nachhaltig wachsen. Dazu wird die Vasco Group mit ihren diversen Gesellschaften organisatorisch in die Arbonia-Division HLK integriert, wobei weiterhin eine eigenständige Marktbearbeitung mit den bestehenden Marken von Vasco erfolgen soll.

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Vertragsunterzeichnung (Signing) und der Vollzug (Closing) der Akquisition erfolgten am 16. Mai 2018. ■

Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte