TGA news

08.10.2018
Engie Refrigeration

Kältemaschinen-Prüfstand mit Rekordleistung

Prüfstand für wassergekühlte Kältemaschinen mit einer Leistung bis zu 6 MW bei Engie Refrigeration in Lindau. (Quelle: ENGIE Refrigeration GmbH)
Prüfstand für wassergekühlte Kältemaschinen mit einer Leistung bis zu 6 MW bei Engie Refrigeration in Lindau.

Engie Refrigeration verfügt jetzt über einen der leistungsstärksten Prüfstände für Kältemaschinen in ganz Europa. Leistungen, Temperaturen, Drücke und Durchflüsse – der neue Prüfstand visualisiert hochpräzise sämtliche Betriebsdaten wassergekühlte Kältemaschinen mit einer Kühlleistung von bis zu 6 MW in Echtzeit. Der Aufbau ermöglicht einen Wasserdurchfluss von bis zu 1100 m3/h. Der Prüfstand weist einen hohen Automatisierungsgrad auf, was die benötigten Rüst- und Prüfzeiten auf ein Minimum reduziert.

Jochen Hornung, Geschäftsführer von Engie Refrigeration: „Mit dem neuen Prüfstand ist Engie Refrigeration bestens aufgestellt, um sämtliche Kältemaschinen aus unserem Produktportfolio unter verschiedensten Szenarien auf ihre Leistung und Effizienz zu überprüfen. Dabei legen wir einen Fokus auf besonders leistungsstarke Kältemaschinen und -anlagen, da diese auf dem internationalen Markt immer mehr nachgefragt werden.“

Prüfstände für alle Fälle

In der Lindauer Unternehmenszentrale hat Engie Refrigeration nunmehr vier simultan nutzbare Prüfstände installiert: zwei Prüfstände für wassergekühlte Kältemaschinen mit einer Kälteleistung bis 1,5 MW, die mit einer zusätzlichen Testeinrichtung für Glykol-Kältemaschinen mit einer Austrittstemperatur bis zu –20 °C und einer Kälteleistung bis 180 kW erweitert werden können. Dazu kommen ein Prüfstand für luftgekühlte Kältemaschinen mit einer Kälteleistung bis 1,5 MW sowie der neue Prüfstand für wassergekühlte Kältemaschinen mit einer Kälteleistung bis 6 MW. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Prüfstand (53%) › Kältemaschine (46%) › Entwicklungsablauf (42%)

Weitere Links zum Thema: