TGA news

12.11.2018
ANZEIGE

BIM: Integrierte digitale Bauplanung optimiert Lebenszykluskosten

Mit klassischen Planungsmethoden sind die wachsenden Anforderungen an Bauvorhaben – Fabriken, Gewerbeimmobilien, Infrastrukturen – kaum mehr zu beherrschen. Die Lösung: Das ‚Bauwerksdatenmanagement‘ (Building Information Modeling – BIM).

Vielfach wird die falsche Vorstellung vermittelt, BIM sei nur mit dem Tool Revit möglich. Revit mag aus Sicht des Architekten perfekt sein; TGA-Planer teilen diese Ansicht eher nicht. Beide Gewerke sollten nicht vermischt werden. Die ‚All inclusive’-CAD/CAE-Lösung Tricad MS bietet mit einer Vielzahl von Planungs-Werkzeugen die wesentliche Basis für alle BIM-TGA-Gewerke.
Vielfach wird die falsche Vorstellung vermittelt, BIM sei nur mit dem Tool Revit möglich. Revit mag aus Sicht des Architekten perfekt sein; TGA-Planer teilen diese Ansicht eher nicht. Beide Gewerke sollten nicht vermischt werden. Die ‚All inclusive’-CAD/CAE-Lösung Tricad MS bietet mit einer Vielzahl von Planungs-Werkzeugen die wesentliche Basis für alle BIM-TGA-Gewerke.
Bereits seit Mai 2017 ist die VenturisIT GmbH Mitglied im deutschsprachigen Chapter von buildingSMART international und gestaltet die weitere Entwicklung von BIM aktiv mit. „Durch die Mitarbeit in den verschiedenen Arbeitsgruppen dieses Kompetenznetzwerks können wir die Qualität des Datenaustauschs und die Integration unterschiedlicher Planungs- und Ausführungssoftware weiter verbessern“, so Holga Schwipp, Geschäftsführer der VenturisIT.

Denn der möglichst verlustfreie Datenaustausch ist gerade im Hinblick auf OpenBIM-Projekte – hier sind Tools unterschiedlicher Anbieter beteiligt - eminent wichtig. Ist hier das IFC-Format (Industry Foundation Classes) die Lösung? Es findet immer mehr Freunde, doch sollte man IFC nicht als Lösung für alles und jeden ansehen. Schon auf Grund der Größe von IFC-Dateien gibt es häufig Probleme, alle Gewerke zu öffnen und auf einem Rechner zu kontrollieren. Zudem erlaubt es der IFC-Standard noch immer nicht, die Datei-Informationen der jeweiligen Bauteile problemlos von einem Tool in ein anderes zu überführen - die angestrebte Durchgängigkeit der Daten kommt ins Stocken. Kurz: Der Datenaustausch über IFC funktioniert (noch) nicht ohne Reibungsverluste, wie die Praxis zeigt.

Solche Probleme vermeidet das ClosedBIM mit dem Tool Tricad MS – es bietet als einziges CAD/CAE-Planungswerkzeug für alle relevanten Gewerke der Gebäudetechnik- und Fabrikplanung spezifische Module an. Der rein interne Datenaustausch funktioniert problemlos, wie es die Automobilindustrie bei der Planung von Fabriken seit bereits mehr als 20 Jahren praktiziert. Das Tool bewährt sich auch beim Bau bzw. der Erweiterung von Flughäfen und in der Pharmaindustrie: Im Bestand (‚Brownfield‘) und bei der Planung auf der grünen Wiese (‚Greenfield‘), von der Vorplanung im Layout bis zur Vorfertigung.

Planer profitieren bei solchen Großprojekten von einem großen Vorteil dieses Tools: Die Datenmenge der jeweiligen Gewerke sind so klein, dass beim ClosedBIM beispielsweise eine komplette Automobilfabrik auf einem handelsüblichen Rechner (kein Hochleistungsrechner!) dargestellt werden kann.

Kommt ein ClosedBIM aus welchen Gründen auch immer nicht in Frage: Tricad MS beherrscht mit einem speziellen IFC-Filter auch OpenBIM-Projekte. Mit Hilfe des Filters können die gewünschten Informationen beim Export in das IFC-Format wiederum so exportiert werden, dass die mit dem Betreiber vereinbarten Informationen zur Verfügung stehen. Vorteil: Es werden nur die relevanten Informationen ausgetauscht.

Fazit: Ob ClosedBIM oder OpenBIM: Tricad MS ist als Universal-Tool für die 3D-Modellierung und BIM bestens geeignet. VenturisIT wird ab 2019 Schulungen rund um die Themen BIM / IFC anbieten, um dem CAD-TGA-Planer Sicherheit und Vertrauen zu geben. Mehr erfahren Sie hier!

BIM World Munich: Besuchen Sie die VenturisIT am Stand 65/66! 

Bei größeren Bauvorhaben gewinnt der planerische Systemansatz an Bedeutung. Ein gebäudetechnisches Gesamtkonzept ist unabdingbar - BIM.
Vielfach wird die falsche Vorstellung vermittelt, BIM sei nur mit dem Tool Revit möglich. Revit mag aus Sicht des Architekten perfekt sein; TGA-Planer teilen diese Ansicht eher nicht. Beide Gewerke sollten nicht vermischt werden. Die ‚All inclusive’-CAD/CAE-Lösung Tricad MS bietet mit einer Vielzahl von Planungs-Werkzeugen die wesentliche Basis für alle BIM-TGA-Gewerke.
Bei größeren Bauvorhaben gewinnt der planerische Systemansatz an Bedeutung. Ein gebäudetechnisches Gesamtkonzept ist unabdingbar - BIM.
Vielfach wird die falsche Vorstellung vermittelt, BIM sei nur mit dem Tool Revit möglich. Revit mag aus Sicht des Architekten perfekt sein; TGA-Planer teilen diese Ansicht eher nicht. Beide Gewerke sollten nicht vermischt werden. Die ‚All inclusive’-CAD/CAE-Lösung Tricad MS bietet mit einer Vielzahl von Planungs-Werkzeugen die wesentliche Basis für alle BIM-TGA-Gewerke.

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Bauwerksdatenmanagement (41%) › BIM-TGA-Gewerke (41%)

Weitere Links zum Thema: