TGA news

12.01.2019
Mall Unternehmensgruppe

2018: Mall erzielt Umsatzplus von 8 %

Mall-Firmenzentrale in Donaueschingen. (Quelle: Mall GmbH)
Mall-Firmenzentrale in Donaueschingen.

Die Mall-Unternehmensgruppe, Donaueschingen, bestätigt die Erfolge der letzten Jahre und hat ihren Umsatz 2018 erneut um diesmal 8 % auf insgesamt 80 Mio. Euro gesteigert. Der Umweltspezialist (480 Mitarbeiter) konnte erneut eine sehr gute Geschäftsentwicklung in den Unternehmensbereichen Regenwasserbewirtschaftung, Abscheider, Pumpen- und Anlagentechnik sowie Neue Energien verzeichnen.

In allen deutschen Mall-Werken konnten 2018 Umsatzzuwächse realisiert werden; und auch die Auslandsmärkte haben durchweg dazu beigetragen. So wurde im österreichischen Werk in Asten schon im zweiten vollen Produktionsjahr ein Umsatz von 5 Mio. Euro erreicht, aber auch in Frankreich habe das vergangene Jahr gezeigt, wieviel Potenzial für Mall in diesem Markt steckt.

Für die nächsten drei Jahre plant Mall Investitionen in einer Gesamthöhe von bis zu 17 Mio. Euro. Größte Einzelinvestition ist dabei die Errichtung eines neuen Produktionsstandorts in Coesfeld. Ein weiterer Schwerpunkt ist nach Unternehmensangaben der qualifizierte Ausbau der Außendienstorganisation durch Ingenieure und Techniker, um den technischen Vorverkauf zu fördern. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: