TGA news

18.01.2019
Viessmann Group

Viessmann beteiligt sich an Pewo

Stammsitz der Pewo Energietechnik GmbH in Elsterheide. (Quelle: Pewo)
Stammsitz der Pewo Energietechnik GmbH in Elsterheide.

Die Viessmann Group, Allendorf (Eder), steigt bei der Pewo Energietechnik GmbH (Pewo), Elsterheide, ein. Der international führende Hersteller von Energiesystemen beteiligt sich im Rahmen einer strategischen Partnerschaft an dem inhabergeführten Spezialisten für Wärmeverteilanlagen. In welcher Höhe sich Viessmann an Pewo beteiligt, wurde nicht bekannt gegeben.

„Die intelligente Wärmeverteilung in Fern- und Nahwärmenetzen, beispielsweise in urbanen Wohnquartieren, spielt eine zentrale Rolle beim Gelingen der Energiewende. Dabei gehe es darum, energieeffiziente Lösungen für die weltweit zunehmende Urbanisierung zu entwickeln, um den CO2-Ausstoß bei der Wärmeerzeugung deutlich zu reduzieren“, so Max Viessmann, CEO der Viessmann Group. „Hier können wir gemeinsam mit Pewo einen starken Beitrag leisten und werden unser bereits großes Engagement in diesem Bereich deutlich ausbauen. Mit der Beteiligung an dem Unternehmen, mit dem uns bereits eine lange und bewährte Zusammenarbeit verbindet, unterstreichen wir den Kern unseres Leitbilds: Wir gestalten Lebensräume für zukünftige Generationen.“

Robin Petrick, Geschäftsführer von Pewo: „Mit der strategischen Beteiligung von Viessmann an unserem Unternehmen erhalten wir einen familiengeführten global aufgestellten Innovationsführer im Bereich der Wärme- und Kälteerzeugung als Partner. Gemeinsam können wir ganzheitliche Systemlösungen für Wärmeerzeugung und Verteilung aus einer Hand anbieten. Damit sind wir ideal aufgestellt, um die Themen Urbanisierung und Klimawandel mit innovativer Technik ausgehend von unserem Kernmarkt Deutschland auch international stärker zu adressieren.“

Pewo entwickelt und fertigt Wärmeverteilanlagen als Systemlösungen für Wohnungen, Wohnhäuser, Wohnquartiere, Städte, Hotels, Kliniken, Schwimmbäder und die Industrie in ganz Europa. Die Anlagen reichen vom Trinkwassererwärmer bis zur übergreifenden Netzleittechnik oder Sonderanlage mit mehreren MW Leistung für die Wärmeversorgung ganzer Stadtteile. Pewo bindet Fernwärme, Solarthermie, Erdwärme, Erdgas, Prozesswärme und Wärmerückgewinnung aus Abwasser in seine Systeme ein.

Aktuell produziert Pewo mit 365 Mitarbeitern über 18.000 individuelle Kundenanlagen pro Jahr. Bei hoher Fertigungstiefe kann Pewo auf eigene Kompetenzen in den Bereichen Hydraulik, Regelungstechnik, Elektronik und Softwareentwicklung zurückgreifen. Pewo verfügt über 29 eigene Patente, gegenüber dem Wettbewerb zeichnet sich Pewo durch eigene technologische Vorsprünge aus, wie den thermodynamischen Regler TFS, die Sandwichdämmung PST aus Polyurethan oder die Optimierung von Rücklauftemperaturen DRO. Pewo vertreibt seine Anlagen unter eigenem Namen und liefert auch komplette White-Label-Anlagen an andere namhafte Hersteller. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Wärmeverteilanlage (49%) › Urbanisierung (32%) › Wohnquartier (32%)

Weitere Links zum Thema: