TGA news

23.05.2019
BWP

Baugenehmigungen 2018: Wärmepumpe führt

Die Wärmepumpe hat 2018 ihre Spitzenposition auf Basis der Baugenehmigungen im Neubau bestätigt und auch den ersten Platz bei der Betrachtung aller genehmigten Gebäude erreicht.

Nach Angaben des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) mit Verweis auf Zahlen des Statistischen Bundesamts wurden 2018 insgesamt 117.869 Wohngebäude genehmigt, davon 51.527 Gebäude mit einer Wärmepumpe als primäres Heizsystem. Dies entspricht einem Anteil von 43,7 %.

8839 Gebäude (7,5 %) nutzen dabei Erdwärme, 42 668 Gebäude (36,2 %) andere Umweltwärme, aus Wasser und vor allem Luft. Wie schon im Vorjahr ist die Wärmepumpe damit das beliebteste Heizsystem im Wohnungsneubau, die über viele Jahre führende Energieträger (Erd)Gas kam mit 48.311 Wohngebäuden wie 2017 nur noch auf den 2. Platz.

Von den 2018 genehmigten 145.016 Wohn- und Nichtwohngebäuden werden 54.538 primär mit Wärmepumpen beheizt, dies entspricht einem Anteil von 37,6 %. 54.273 Gebäude (37,4 %) wurden mit einer Gasheizung als primäres Heizsystem genehmigt. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Spitzenposition (36%) › Baugenehmigung (28%) › Wärmepumpe (26%)

Weitere Links zum Thema: