TGA news

27.05.2019
Vaillant Group

2018: Vaillant Group erhöht Umsatz um 6 %

Wärmepumpen-Produktion bei Vaillant in Remscheid. (Quelle: Vaillant Group)
Wärmepumpen-Produktion bei Vaillant in Remscheid.

Die Vaillant Group, Remscheid, hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 6 % auf 2,5 Mrd. Euro und damit den höchsten Jahresumsatz in der Unternehmensgeschichte gesteigert. Der Umsatzanteil des Auslandsgeschäfts lag bei über 80 %.

Dr.-Ing. Norbert Schiedeck, Vorsitzender der Vaillant Group Geschäftsführung: „Trotz eines schwierigen konjunkturellen Umfelds, insbesondere außerhalb Europas, ist das Unternehmen profitabel gewachsen und hat seine Wettbewerbsposition in wichtigen Märkten verbessert.“ Die Ergebnisentwicklung sei sehr zufriedenstellend.

Dynamische Entwicklung in der EU

In den europäischen Vertriebsregionen verzeichnete die Vaillant Group Umsatzsteigerungen zwischen 3,5 und 12 %. Insbesondere das Geschäft in Großbritannien, in Südeuropa und in den osteuropäischen EU-Ländern nahm im Jahresverlauf eine positive Entwicklung. Maßgebliche technologische Wachstumstreiber waren Gas-Brennwerttechnik und Wärmepumpen. Noch in diesem Jahr will Vaillant sein Angebot im Bereich Wärmepumpen weiter ausbauen und unter anderem Geräte mit natürlichem Kältemittel auf den Markt bringen. Diese sind auch für die Modernisierung von älteren Bestandsimmobilien mit höheren Auslegungsvorlauftemperaturen geeignet.

Die für die Vaillant Group wichtigsten Märkte außerhalb der EU entwickelten sich 2018 schwächer als im Vorjahr. In der Türkei ging die Nachfrage zurück. Hinzu kam eine nachteilige Währungsentwicklung in Form einer anhaltenden Abwertung der türkischen Lira gegenüber dem Euro. Erstmals seit mehr als zehn Jahren stagnierte zudem der chinesische Heiztechnikmarkt. Allerdings konnte die Vaillant Group ihre Position als führender europäischer Anbieter im chinesischen Markt festigen und das Umsatzvolumen entgegen dem allgemeinen Markttrend leicht erhöhen.

Marktanteilsgewinne mit Wärmepumpen

Sehr erfolgreich verlief für die Vaillant Group das Geschäft mit Wärmepumpen. Hier lag der Umsatz mehr als 20 % über dem Vorjahreswert. Damit ist das Unternehmen in nahezu allen großen Kernmärkten mit Wärmepumpen stärker als der Gesamtmarkt gewachsen, der sich insgesamt sehr dynamisch entwickelt hat. In der zweiten Jahreshälfte 2018 wurde die Fertigungskapazität erhöht, außerdem wurden mehrere neue Wärmepumpen vorgestellt. Mit dem erweiterten Portfolio positioniert sich die Vaillant Group als Komplettanbieter für Wärmepumpen, der Lösungen für sämtliche Kundenbedürfnisse und Gebäudeanforderungen zur Verfügung stellt.

Mit einer Umsatzsteigerung von rund 9 % war die Vaillant Group auch 2018 europäischer Marktführer im Segment der wandhängenden Gas-Heizgeräte. Das Geschäft mit effizienter Gas-Brennwerttechnik blieb damit eine tragende Säule der Geschäftsentwicklung. Die Konzentration auf Brennwerttechnik und Wärmepumpen spiegelt die strategische Positionierung der Vaillant Group wider.

Zufriedenstellender Start ins Geschäftsjahr 2019

Vor dem Hintergrund eines anhaltend schwierigen Marktumfelds verlief der Start ins Geschäftsjahr 2019 zufriedenstellend. Der Umsatz der Vaillant Group lag im ersten Quartal 2019 währungsbereinigt auf Vorjahresniveau. Während das Geschäft innerhalb Europas insgesamt stabil blieb, trübte sich die ohnehin schwierige Marktsituation in der Türkei weiter ein. In China dagegen profitierte die Vaillant Group von der zu Jahresbeginn anziehenden Marktdynamik. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Vaillant (53%) › Wärmepumpe (27%) › Gasbrennwerttechnik (26%)

Weitere Links zum Thema: