TGA-Newsletter: 11-2009 | 31.07.2009

ARBEITSHILFE

Große Solarspeicher optimiert laden

Planungsleitfaden zur geschichteten Be- und Endladung thermischer Speicher in solarthermischen Anlagen.
Planungsleitfaden zur geschichteten Be- und Endladung thermischer Speicher in solarthermischen Anlagen.
Der Wärmespeicher einer solarthermischen Anlage bestimmt maßgeblich deren Systemeffizienz und Wirtschaftlichkeit. Eine gute Planung minimiert die Wärmeverluste sowie den Bedarf an Nachheizenergie. Neben der Speicherhülle übernimmt dabei das Be- und Entladesystem eine Schlüsselrolle. Bei vielen Anwendungen muss eine thermische Schichtung im Speicher aufgebaut und aufrechterhalten werden. In einem Forschungsprojekt untersuchten Wissenschaftler der TU Chemnitz und der TU Ilmenau verschiedene Be- und Entladeeinrichtungen für mittelgroße und große Tank- sowie Erdbeckenspeicher. Auf der Basis ihrer Erkenntnisse veröffentlichten sie jetzt einen Planungsleitfaden.

Anhand von experimentellen Untersuchungen, numerischen Strömungssimulationen und Anlagensimulationen konnten die Forscher unterschiedliche Be- und Entladesysteme optimieren und weiterentwickeln. Mit den Ergebnissen hat sich das Verständnis der Speicherdynamik deutlich verbessert. Die Arbeiten zeigen, dass sich der solare Ertrag in der Regel um 5 bis 10 % steigern lässt, wenn das Be- und Entladesystem optimiert wird. Umgekehrt kann eine fehlerhafte Beladung den solaren Ertrag soweit mindern bzw. den Nachheizbedarf erhöhen, dass „eine kritische Überprüfung der technischen Lösung erforderlich ist“, so das Resümee der Forscher. ToR
Downloads
  • Zum Abschlussbericht (350 Seiten) des Forschungsprojekts „Weiterentwicklung und Optimierung von Be- und Entladesystemen für Tank- und Erdbeckenspeicher“
  • Zum Planungsleitfaden (35 Seiten) mit den für die Planung relevanten Fakten


  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Entladesystem (71%) › Entladeeinrichtung (67%) › Planungsleitfaden (61%)

Weitere Links zum Thema: