TGA wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen! In jeder Ausgabe von TGA Fachplaner stellen wir Ihnen Fragen über Gebäudetechnik, Normen, Gesetze und Verordnungen, Förderprogramme, physikalische Phänomene und vieles mehr. Und lernen Sie dazu: Auf der Antwortseite können Sie nicht nur Ihre Antworten überprüfen, sondern erhalten eine Begründung für die richtige Lösung. Viel Spaß und Erfolg mit dem TGA wissenscheck.

 

Frage 1: Die (Primär)Energieversorgung Deutschlands hat eine Importabhängigkeit (Stand 2012) von

  • ca. 58 %
  • ca. 68 %
  • ca. 78 %
  • ca. 88 %

Frage 2: Ein "handelsüblicher" mit 60 °C betriebener 120-l-Warmwasserspeicher hat (unter genormten Messbedingungen) einen Wärmebereitschaftsaufwand (umgerechnet in Liter Heizöl) in der Größenordnung von

  • ca. 5 l/a
  • ca. 10 l/a
  • ca. 50 l/a

Frage 3: Für die Beantragung von Investitionszuschüssen für Wärmepumpen nach dem Marktanreizprogramm (Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt) muss eine bestimmte Jahresarbeitszahl nachgewiesen werden. Darf die Berechnung mit COP-Werten aus einer Herstellerdokumentation erfolgen?

  • ja
  • nein

Frage 4: Zwei Heizkörper mit gleicher Normleistung, aber unterschiedlichem Heizkörperexponenten werden mit konstantem Volumenstrom betrieben. Dann wird für beide Heizkörper die Vorlauftemperatur abgesenkt.

  • Die Teilleistung beider Heizkörper bleibt gleich.
  • Der Heizkörper mit dem kleineren Heizkörperexponenten hat nun eine höhere Teilleistung.
  • Der Heizkörper mit dem höheren Heizkörperexponenten hat nun eine höhere Teilleistung.

 

TGA wissenscheck Archiv