TGA wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen! In jeder Ausgabe von TGA Fachplaner stellen wir Ihnen Fragen über Gebäudetechnik, Normen, Gesetze und Verordnungen, Förderprogramme, physikalische Phänomene und vieles mehr. Und lernen Sie dazu: Auf der Antwortseite können Sie nicht nur Ihre Antworten überprüfen, sondern erhalten eine Begründung für die richtige Lösung. Viel Spaß und Erfolg mit dem TGA wissenscheck.

 

Frage 1: Der Bereitschaftswärmeaufwand eines Pufferspeichers ist nach DIN V4701-10...

  • ...von der Dicke der Dämmung abhängig.
  • ...von der Dicke der Dämmung unabhängig.

Frage 2: Die Referenzausführung nach EnEV beinhaltet für eine "zentrale Abluftanlage, bedarfsgeführt mit geregeltem DC-Ventilator". Welcher Luftwechsel ist bei der Berechnung des Referenzfalls anzunehmen?

  • 0,55 h-1
  • 0,45 h-1 gemäß DIN V 18599:2011-12
  • 0,50 h-1 gemäß DIN V 4108-6:2003-06 (erfolgreichen Dichtheitsprüfung) in Verbindung mit DIN V 4701-10:2003-08
  • Der Wert für den Luftwechsel ist auf Basis von DIN 1946-6 zu ermitteln.

Frage 3: Als Sublimation bezeichnet man in der Thermodynamik den Prozess des unmittelbaren Übergangs eines Stoffes...

  • ...vom gasförmigen in den festen Aggregatzustand, ohne sich vorher zu verflüssigen.
  • ...vom festen in den gasförmigen Aggregatzustand, ohne sich vorher zu verflüssigen.

Frage 4: Luft wird adiabatisch befeuchtet. Das spezifische Gewicht (Dichte in kg/m3) der Luft...

  • ...bleibt dabei näherungsweise konstant.
  • ...wird durch die Befeuchtung erhöht.
  • ...wird durch die Befeuchtung verringert.

 

TGA wissenscheck Archiv

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken
tga Medienpartner