TGA wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen! In jeder Ausgabe von TGA Fachplaner stellen wir Ihnen Fragen über Gebäudetechnik, Normen, Gesetze und Verordnungen, Förderprogramme, physikalische Phänomene und vieles mehr. Und lernen Sie dazu: Auf der Antwortseite können Sie nicht nur Ihre Antworten überprüfen, sondern erhalten eine Begründung für die richtige Lösung. Viel Spaß und Erfolg mit dem TGA wissenscheck.

 

Frage 1: Ein Kältemittelgemisch, bei dem sich die Siedetemperatur während der Verdampfung nicht ändert und Flüssig- und Gasphase die gleiche Zusammensetzung haben, bezeichnet man als

  • nahe azeotrop
  • azeotrop
  • zeotrop

Frage 2: 1 t Holzpellets entsprechen einem auf den verbrennungstechnischen Energiegehalt bezogenem Heizöläquivalent von

  • ca. 310 l
  • ca. 475 l
  • ca. 650 l

Frage 3: Die aktuell gültige Fassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) sieht vor, dass neue Photovoltaik-Anlagen nur bis zum Erreichen einer Gesamtkapazität von 52 GW eine Einspeisevergütung erhalten. Wann wird diese Marke voraussichtlich erreicht?

  • In etwa einem Jahr.
  • In etwa drei Jahren.
  • In etwa fünf Jahren.

Frage 4: Ein auf 55/45/20 °C ausgelegter Heizkörper wird mit dem Auslegungsvolumenstrom, aber 60 °C Vorlauftemperatur betrieben. Die abgegebene Leistung bei weiterhin 20 °C Raumtemperatur

  • bleibt annähernd konstant
  • erhöht sich um ca. 10 %
  • erhöht sich um ca. 18 %

 

TGA wissenscheck Archiv