TGA wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen! In jeder Ausgabe von TGA Fachplaner stellen wir Ihnen Fragen über Gebäudetechnik, Normen, Gesetze und Verordnungen, Förderprogramme, physikalische Phänomene und vieles mehr. Und lernen Sie dazu: Auf der Antwortseite können Sie nicht nur Ihre Antworten überprüfen, sondern erhalten eine Begründung für die richtige Lösung. Viel Spaß und Erfolg mit dem TGA wissenscheck.

 

Frage 1: Eine kalorimetrische Bombe…

  • …ist eine kurzzeitig im Erdgasnetz auftretende Gasqualität, die durch das Mischen von Gasen bzw. das Verschneiden einen wesentlich höheren als den geplanten Brennwert hat.
  • …dient zur Bestimmung des Brennwerts eines Stoffes unter einer Sauerstoffatmosphäre und hohem Druck.

Frage 2: Ist nach DIN 1986-100 (September 2016) eine kaskadierende Regenentwässerung von einer höheren auf eine niedrigere Dachfläche über freie Ausläufe zulässig?

  • ja
  • nein
  • ja, wenn die höhere Fläche maximal 35 % der niedrigeren Fläche aufweist

Frage 3: Zur unmittelbaren Gefahrenabwehr bei hohen mikrobiologischen Kontaminationen in einer Trinkwasser-Installation können temporär endständige Sterilfilter eingesetzt werden. Wie weit muss sich dafür der Filterabgang mindestens über der Keramik befinden?

  • 20 mm
  • 30 mm
  • 40 mm

Frage 4: In einem Einfamilienhaus wird in den Sommermonaten eine im Keller aufgestellte, marktübliche Trinkwasser-Wärmepumpe als alleiniger Wärmeerzeuger für die Trinkwassererwärmung analog EN 16147 mit A15/W55 betrieben (kein Heizstab). Die entnommene Warmwassermenge beträgt 160 l/d (Nutzen), die Zulauftemperatur beträgt 10 °C. Wie hoch ist der typische Bereitschaftsverlust der Wärmepumpe bezogen auf den Nutzen?

  • ca. 5 %
  • ca. 15 %
  • ca. 25 %

 

TGA wissenscheck Archiv