TGA wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen! In jeder Ausgabe von TGA Fachplaner stellen wir Ihnen Fragen über Gebäudetechnik, Normen, Gesetze und Verordnungen, Förderprogramme, physikalische Phänomene und vieles mehr. Und lernen Sie dazu: Auf der Antwortseite können Sie nicht nur Ihre Antworten überprüfen, sondern erhalten eine Begründung für die richtige Lösung. Viel Spaß und Erfolg mit dem TGA wissenscheck.

 

Frage 1: Welcher Anteil der 2017 fertiggestellten Wohngebäude nutzt erneuerbare Energie(n) als primäre Energiequelle für die Beheizung?

  • 64,6 %
  • 47,4 %
  • 43,3 %
  • 29,5 %

Frage 2: Kennzeichen eines halbhermetischen Verdichters

  • ist mindestens eine abnehmbare Montagekappe, die Reparaturen am Verdichter ermöglicht.
  • ist mindestens eine Welle oder eine Wellenabdichtung, die nach außen geführt ist.

Frage 3: Die Außenluft hat 25 °C und eine relative Fechte von 70 %. Welche relative Feuchte stellt sich nach ausgiebigem Lüften in einem Raum ein, in dem (aufgrund der Wärmespeicherfähigkeit der Oberflächen) eine Raumlufttemperatur von 20 °C gemessen wird (keine Kondensation, keine Feuchteeinspeicherung in Baustoffe und die Innenausstattung)?

  • 70 %
  • ca. 80 %
  • ca. 95 %

Frage 4: Die jahreszeitbedingte Raumheizungs-Energieeffizienz ist Maßstab für die Einteilung der ErP-Energieeffizienzklassen. Dabei wird zwischen „Wärmepumpen, ausgenommen Niedertemperatur-Wärmepumpen“ und „Niedertemperatur-Wärmepumpen“ differenziert. Für welchen Typ sind höhere Anforderungen zu erfüllen?

  • Wärmepumpen, ausgenommen Niedertemperatur-Wärmepumpen
  • Niedertemperatur-Wärmepumpen

 

TGA wissenscheck Archiv