TGA news

26.01.2012
BWP

2011: 11,8% mehr Wärmepumpen verkauft

Die Branchenstatistik des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) für 2011 zeigt nach zwei verhaltenen Jahren wieder einen deutlichen Anstieg der Verkaufszahlen: Mit 57.000 Stück sind gegenüber dem Vorjahr 11,8 % mehr Heizungswärmepumpen verkauft worden. Deutlich stärker als der Gesamtmarkt hat sich erneut der Absatz von Luft/Wasser-Wärmepumpen entwickelt, 2011 wurden 32.600 Stück verkauft, 21,6 % mehr als im Vorjahr. Der BWP geht davon aus, dass die vielerorts komplizierte Genehmigungspraxis von Erdwärmebohrungen dazu beigetragen hat, dass sich der Absatz von erdgekoppelten Anlagen verhaltener entwickelt hat: Mit 24.400 Geräten lag der Absatz von Sole/Wasser- bzw. Wasser/Wasser-Wärmepumpen nur 0,8 % über den Zahlen von 2010.

Damit haben die Luft/Wasser-Wärmepumpen 2011 ihren Marktanteil auf 57,2 % ausgebaut. Bei den kompakten Splitgeräten verzeichnet die Branche mit 12.400 Anlagen sogar ein Absatzplus von 26,5 % gegenüber dem Vorjahr. Der BWP sieht das nicht nur als Beleg für die hohe Marktreife, die die Technologie mittlerweile erreicht habe, sondern auch für das Kostenbewusstsein der Verbraucher. Luft/Wasser-Wärmepumpen – und hier insbesondere Splitgeräte – sind in der Anschaffung deutlich günstiger als Erdwärmepumpen. 2011 wurden zudem 8900 Trinkwasser-Wärmepumpen verkauft, das entspricht einem Zuwachs von 6,0 %. ■
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Branchenstatistik (38%) › Verkaufszahl (29%) › Splitgerät (25%)

Weitere Links zum Thema: