TGA news

27.01.2012
Vaillant Group / EnBW

Praxistest: Mini-Brennstoffzellen-Heizung

Dr. Carsten Stelzer (rechts, Geschäftsführer Technik der Vaillant Group) und Ralf Klöpfer (Sprecher der Geschäftsführung der EnBW Vertrieb) haben das deutschlandweit erste wandhängende Brennstoffzellen-Heizgerät in Betrieb genommen. (Quelle: Vaillant Grou
Dr. Carsten Stelzer (rechts, Geschäftsführer Technik der Vaillant Group) und Ralf Klöpfer (Sprecher der Geschäftsführung der EnBW Vertrieb) haben das deutschlandweit erste wandhängende Brennstoffzellen-Heizgerät in Betrieb genommen. (Quelle: Vaillant Grou
EnBW und die Vaillant Group haben am 27. Januar 2012 in Karlsdorf bei Bruchsal die erste wandhängende Brennstoffzellen-Heizung offiziell in Betrieb genommen. Das Gerät ist für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern konzipiert. Im Vergleich zu derzeit üblichen verbrennungsmotorischen KWK-Systemen erzielt die Brennstoffzellen-Heizung vor allem eine deutlich höhere Stromeffizienz. Mit einer elektrischen Leistung von 1 kW und eine thermische Leistung von 2 kW erreicht es einen elektrischen Wirkungsgrad von 30,5 %, einen Gesamtwirkungsgrad von 83,5 % und einen primärenergetischen Wirkungsgrad von 143 %. Es basiert auf einer Hochtemperatur-Festoxid-Brennstoffzelle (SOFC). Die Installation erfolgte im Rahmen des Brennstoffzellen-Praxistests Callux.

Meilenstein für Energielösung der Zukunft


„Die Brennstoffzellen-Technologie verfügt über enormes Potenzial und kann einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung der Zukunft leisten“, versichert Dr. Carsten Stelzer, Geschäftsführer Technik der Vaillant Group. „Darum forschen wir seit Jahren erfolgreich auf diesem Gebiet. Der Start des Feldtests stellt für die Vaillant Group einen Meilenstein in der Weiterentwicklung dieser innovativen Technologie dar.“ Ralf Klöpfer, Sprecher der Geschäftsführung der EnBW Vertrieb GmbH: „Der stationäre Einsatz von Brennstoffzellen ist aus unserer Sicht ein hervorragendes Beispiel dafür, wie dezentrale Energielösungen in Zukunft funktionieren können.“

Entwicklungsarbeit und Praxistests


Vaillant gehört zu den Pionieren bei der Entwicklung von Brennstoffzellen-Heizgeräten und betreibt seit 14 Jahren Entwicklung auf diesem Gebiet. Seit 2009 testet das Unternehmen mehrere Prototypen des Brennstoffzellen-Heizgeräts im Labor. Dabei wurden im letzten Jahr mehr als 12.000 Stunden im Dauerbetrieb erreicht. Im Rahmen von Callux testet Vaillant im ersten Schritt 24 Brennstoffzellen-Heizungen unter Realbedingungen. Bis 2013 sollen rund 120 Geräte getestet werden. Callux ist der bundesweit größte Praxistest von Brennstoffzellen-Heizgeräten fürs Eigenheim. Das Projekt wird gemeinsam von Partnern aus der Energiewirtschaft und Heizgeräteindustrie mit Unterstützung des Bundesbauministeriums getragen. ■

Weitere Informationen
www.vaillant.de/brennstoffzelle
www.enbw.com/brennstoffzelle
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Brennstoffzelle (48%) › Vaillant (38%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken