TGA news

24.10.2014
TGA-Verbände

„Der Europäische Rat hat versagt“

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben sich im Europäischen Rat auf ein unverbindliches Energieeffizienzziel von nur 27 % verständigt. Dazu erklärt der Geschäftsführer der Repräsentanz der Verbände der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA-Repräsentanz) Berlin Günther Mertz: „Die Verbände der Technischen Gebäudeausrüstung sind von den ambitionslosen Schlussfolgerungen des Europäischen Rates zur Energieeffizienz enttäuscht. Der Europäische Rat hat bei der Festsetzung der Ziele zur Energieeffizienz versagt.“

Mindestens 30 % wären wichtig gewesen

Zur Stärkung der Energieeffizienz als wesentliche Säule der europäischen Energie- und Klimapolitik wäre es wichtig gewesen, sich auf ein verbindliches Energieeffizienzziel von mindestens 30 % zu verständigen. Die EU-Mitgliedstaaten hätten durch verbindliche Maßnahmen an dieses Energieeffizienzziel gebunden werden müssen. Diese Forderungen haben die TGA-Verbände bereits in ihrem gemeinsamen Positionspapier Energieeffiziente Gebäude und Technische Gebäudeausrüstung“ erhoben.

Keine Frage des Könnens, sondern des Wollens


Allein im Gebäudebereich könnte ein Großteil der in Europa eingesetzten Energie eingespart werden. Die dafür notwendigen Effizienztechnologien stehen mit aktuellen Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Trinkwassererwärmungssystemen bereits heute zur Verfügung. Die Erhöhung der Energieeffizienz ist deshalb keine Frage des Könnens, sondern des Wollens. Mit der Entscheidung des Rates wurde eine große Chance für mehr Klimaschutz, mehr Versorgungssicherheit und höhere Wettbewerbsfähigkeit der EU vertan, kritisieren die TGA-Verbände. ■
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› TGA-Verbände (37%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken