szmtag
Hier klicken!

Herzlich willkommen
zum TGAnewsletter 18-2017.

Ob das ein gutes Timing war? Kurz vor der Bundestagswahl haben sieben Verbände eine langfristige Fortsetzung der Förderung neuer Brennwert-Geräte bei der Heizungsmodernisierung gefordert.

GEFMA hat ein kostenloses White Paper zum Building Information Modeling im Facility Management veröffentlicht, Wasser als Kältemittel soll künftig die konventionelle Gebäudeklimatisierung umweltfreundlicher machen und ein Modellprojekt liefert Abwärme per Container von der Mülldeponie in ein Schulzentrum. Und wenn Sie im Dezember die VdS-BrandSchutzTage 2017 besuchen: Für TGA-Leser gibt es kostenlose Eintrittskarten für den Messebesuch.

Als PREMIUM-Mitglied immer bestmöglich informiert

Sie interessieren sich für Werbung?
sandra.bayer@gentner.de

Sie benötigen unsere Mediadaten?
Bitte hier klicken…

Ihr Jochen Vorländer
Chefredakteur
ANZEIGE
© Federico Rostagno/Shutterstock.com
TGA-Partner Vattenfall Sonnenpartnerschaft

Mit der Sonnenpartnerschaft bringt Vattenfall neue Angebote rund um die Solarenergie auf den Weg, die sich speziell an Unternehmen richten. Für TGA-Fachplaner ist die Sonnenpartnerschaft der zuverlässige Partner für Projektfinanzierung und -ausführung. Schwerpunkt: Solaranlagen-Pachtmodelle für Gebäudeeigentümer und auch Mieter. mehr...

 
BIM
© hxdbzxy / iStock / Thinkstock
White Paper: BIM im Facility Management

Welchen Mehrwert bietet Building Information Modeling (BIM) für das Facility Management? Wie kann BIM im Bestand bzw. in der Nutzungsphase von Facilities eingesetzt werden? Wie hängen BIM und CAFM zusammen? Antworten liefert ein kostenloses White Paper von GEFMA. mehr...

 
ANZEIGE
© Testo
Alle Klimawerte. Ein Messgerät. Gratis Koffer.

Hand aufs Herz - wie viele Klimamessgeräte tragen Sie mit sich herum? Zu viele? Wenn Sie auf ein Multifunktionsmessgerät von Testo umstellen, brauchen Sie nur noch eines. Und sind für alle Klimamessaufgaben perfekt ausgerüstet. Das Beste ist: Wenn Sie sich bis zum 31.12.2017 für ein Multifunktions-Klimamessgerät mit Sonden entscheiden, schenkt Testo den passenden Koffer dazu.   mehr...

 
Kältetechnik
Der eChiller ist eine Kältemaschine, die Wasser als Kältemittel nutzt. Durch eine Weiterentwicklung soll das Einsatzgebiet auf die herkömmliche Gebäudeklimatisierung erweitert werden.
© Efficient Energy GmbH (Feldkirchen)
Wasser als Kältemittel für die Klimatisierung

Gebäude ohne umweltproblematische Kältemittel klimatisieren – das wird vielleicht schon bald ein spezieller „eChiller“ ermöglichen. Dafür will Efficient Energy seine für Rechenzentren und Serverräume zur Serienreife entwickelte Kühltechnologie mit Wasser als Kältemittel nun auf niedrigere Kaltwassertemperaturen auslegen. mehr...

 
ANZEIGE
© Veolia
Risiken minimieren: Heizungswasseraufbereitung

Die VDI 2035 stellt Anforderungen an das Füll-, Ergänzungs- und Kreislaufwasser von Heizungsanlagen. Eine aktuelle Heizungswasseraufbereitung über die Erstbefüllung hinaus wird für Planer und Installateure immer wichtiger – denn es drohen Haftungsrisiken. Die Checkliste zur Heizkreislauf-Befüllung hilft in 7 Schritten Haftungsrisiken durch eine unzureichende Füllwasserqualität zu vermeiden. mehr...

 
Heizungstechnik
Mit Natriumacetat befüllter Wärme-to-go-Container. (Quelle: aha)
© aha
Von der Deponie: Wärme to go

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha), die Gemeinde Isernhagen und die Klimaschutzagentur Region Hannover demonstrieren mit dem Modellprojekt „Wärme to go“, wie Abwärme aus der Vergärung des Biomasse-Anteils im Restabfall technisch nutzbar gemacht werden kann. mehr...

 
ANZEIGE
© Grundfos
Planer Convention: Smarte Gebäudeplanung 4.0

Grundfos versammelt am 7. November in Frankfurt am Main hochkarätige Experten zur Planer Convention. In der Event-Location Westhafen Pier 1 wird das Thema „Smarte Gebäudeplanung 4.0“ einen Tag lang von allen Seiten gründlich beleuchtet. Als Keynote-Speaker konnte Grundfos unter anderem Deutschlands führenden Digital-Strategen Sascha Lobo gewinnen. mehr...

 
Verbände
© Henk Leerssen / Hemera / Thinkstock
„Brennwert-Heizkessel weiterhin fördern“

Verbände der Wohnungs-, Energie- und Agrarwirtschaft, des Fachhandwerks und der Heizungsindustrie plädieren für eine Beibehaltung der Förderung neuer Brennwertheizungen. Damit wenden sie sich gegen Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums, die Förderung für den Austausch alter Heizungen durch neue Brennwertgeräte spätestens 2020 zu beenden. mehr...

 
TGA-Plus
© VdS
Freier Eintritt zu den VdS-BrandSchutzTagen

Am 6. und 7. Dezember 2017 trifft sich die Brandschutzbranche wieder in Köln: Schwerpunkt der VdS-BrandSchutzTage mit einer bewährten Kombination aus Fachmesse und Expertenkonferenzen ist in diesem Jahr der Bauliche Brandschutz. Für TGA-Leser stehen kostenlose Eintrittskarten für den Messebesuch zur Verfügung. mehr...

 
Rückschau
Beliebte Artikel der letzten TGA-Newsletter

BMWi fördert vollelektronische Durchlauferhitzer
TGAwissen: Systeme zur zentralen Luftbefeuchtung
Vorschlag für CO2-Bepreisung im Wärmemarkt
Muster-Arbeitsvertrag für Ingenieure
Studie: Einsparpotenziale durch Digitale Heizung

 
Hier ist TGA Fachplaner Medienpartner

Nürnberg
24. + 25.10.2017

Berlin
15. + 16.11.2017
© Winterling / iStock / Thinkstock
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen TGA-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.