szmtag

Herzlich willkommen
zum TGAnewsletter 02b-2018.

Ein Gutachten zeigt: Der Anteil der Energieeffizienz an Kostensteigerungen im Wohnungsbau ist gering. Das im GroKo-Vertrag vorgesehene Einfrieren der EnEV-Standards mit dem Verweis auf steigende Mieten macht deshalb keinen Sinn.

In Berlin wird aber zurzeit so viel Flickschusterei betrieben, dass es eventuell bald kostenlose Wärmepumpen für alle gibt – falls die Kältemittelknappheit die Hersteller nicht vorher ausbremst. Weiter unten erfahren Sie mehr.

Mein Tipp: Werden Sie jetzt PREMIUM-Mitglied! Ihre Vorteile: Zugriff auf TGA als E-Paper und auf 20 fachübergreifende Editionen.

Sie interessieren sich für Werbung?
sandra.bayer@gentner.de

Sie benötigen unsere Mediadaten?
Bitte hier klicken…

Ihr Jochen Vorländer
Chefredakteur
Bauen
© Martin_Albrecht / iStock / Thinkstock
Energetische Anforderungen sind kein Kostentreiber

Der Anteil der Energieeffizienz an Kostensteigerungen im Wohnungsbau ist gering. Das belegt ein aktuelles Gutachten des Instituts für technische Gebäudeausrüstung (iTG Dresden) im Auftrag des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE). mehr...

 
ANZEIGE
© IWA F.Riehle GmbH & Co KG
Neue Planungswerkzeuge für Fachhandwerk, Planer, Bauherren

IWA Datenschieber sind besonders geeignet für Sanierungsmaßnahmen im Bestand und für die Planung und Auslegung in kleineren Objekten wie Einfamilienhäuser und Etagenwohnungen bis ca. 500 m². mehr...

 
Energietechnik
Der Ausstieg aus den teilhalogenierten Kältemitteln kommt schneller, als der Kälte-Klima- und Wärmepumpen-Branche lieb ist. Knappheit, Preisexplosionen sowie Unsicherheiten beim Einsatz halogenfreier Kältemittel kennzeichnen den Markt. (Quelle: Umweltbundesamt)
© Umweltbundesamt
Bei Wärmepumpen droht Kältemittelknappheit

Den Herstellern von Hauswärmepumpen steht womöglich nicht genügend Kältemittel für die angestrebte Jahresproduktion zur Verfügung. Dies wurde im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Umweltbundesamtes (UBA) in Dessau zum aktuellen Stand der F-Gase-Verordnung bekannt. mehr...

 
ANZEIGE
© Messe Frankfurt
Vernetzte Sicherheitstechnik im modernen Gebäude

Eine optimale technische Gebäudeausrüstung für jedes Bauprojekt ist die Grundlage für maximale Sicherheit. Lernen Sie auf dem Intersec Forum in Vorträgen und Podiumsdiskussionen Lösungen für vernetzte Sicherheitstechnik kennen – von Brandmeldetechnik über Notfallplanung, Zutrittskontrolle und Einbruchschutz bis zum Digital Building. Lesen Sie mehr …

 
Standpunkt
© opico / iStock / Thinkstock
Ab 2030 kostenlose Wärmepumpen für alle?

Kostenloser ÖPNV für alle! Gerade musste die Bundesregierung in Brüssel vortragen, mit welchen Maßnahmen sie den Folgen ihrer verfehlten Verkehrspolitik begegnen will. Und wie sieht es mit der Politik für den Wärmemarkt aus? Wird Berlin 2030 der EU melden „Kostenlose Wärmepumpen für alle!“, fragt sich Holger Thamm. mehr...

 
ANZEIGE
DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Mit der NormenBibliothek – dem Online-Portal des VDE VERLAGs – haben Sie jederzeit einen direkten Zugriff auf Ihre Normen und Entwürfe. Ohne Installation zusätzlicher Software bleiben Sie mit automatischen Aktualisierungen stets auf dem Laufenden. mehr...

 
Gebäudeenergiegesetz
© DGNB
DGNB legt GEG-Entwurf auf drei Seiten vor

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat eine auf drei Seiten komprimierte Alternative zum 2017 von der Bundesregierung erarbeiteten Entwurf eines Gebäudeenergiegesetzes veröffentlicht: Das Gebäude-Emissions-Gesetz 2050 (GEG 2050). mehr...

 
ANZEIGE
© Hottgenroth Software GmbH & Co KG.
Trinkwassernetze – Pi mal Daumen oder BIM-gerecht in 3D?

Trinkwasser ist ein Lebensmittel und das fach- und bedarfsgerecht ausgelegte Trinkwassernetz die Verpackung. Dazu gehören Rohre und Absperrventile genauso wie der Warmwasserspeicher, die Zirkulationspumpen und die Ermittlung notwendiger Volumenströme. mehr...

 
Baurecht
© BayIka
Das neue Bauvertragsrecht 2018

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau hat zu dem am 1. Januar 2018 in Kraft getretenen „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung“ eine Informationsschrift mit den wichtigsten Änderungen veröffentlicht. mehr...

 
Planungsbüro
© VBI
Planer: Hochkonjunktur frisst die Rendite

Die im VBI zusammengeschlossenen unabhängig beratenden und planenden Ingenieure beurteilen ihre wirtschaftliche Situation zu Jahresbeginn so optimistisch wie noch nie. Betrachtet man jedoch die Erträge, kehrt Ernüchterung ein: 2017 lag die durchschnittliche Umsatzrendite um 3 % unter den Ergebnissen der Vorjahre. mehr...

 
Heizungstechnik
© BDH
2017: Heizungsmodernisierung im Schneckentempo

Mit insgesamt 712.000 in Deutschland verkauften Wärmeerzeugern hat die Heizungsindustrie für 2017 ein Absatzplus von 3 % gegenüber dem Vorjahr verbucht. Die positive Entwicklung ist laut BDH auf das dynamische Neubaugeschäft zurückzuführen. Die Modernisierung laufe weiterhin nur im Schneckentempo. mehr...

 
TGAwissenscheck
© iStock / Thinkstock
Testen Sie Ihr Wissen!

Ab wann müssen alle Heizöltanks in ausgewiesenen Überschwemmungsgebieten vor Hochwasser geschützt sein? Für jährlich 2 Mio. Pumpen-Austausche und 200.000 Hydraulische Abgleiche ist das Förderprogramm Heizungsoptimierung budgetiert. Wie viele Anträge wurden 2017 gestellt? Welchen Anteil hatten 2016 die Umlageeinnahmen aus selbstverbrauchtem Strom an den Einnahmen der EEG-Umlage? Welche Senkung der Treibhausgasemissionen wurde 2016 gegenüber 1990 erreicht? Zum TGA Wissens-Check 02-2018

 
Rückschau
Beliebte Artikel der letzten TGA-Newsletter

TGA-relevantes im GroKo-in-spe-Vertrag
Risiken bei Abweichungen von den a.R.d.T.
Effiziente Heizung wichtiger als optimale Dämmung
PV-Eigenheimanlagen nicht zu klein dimensionieren
Änderung der Trinkwasserverordnung in Kraft

 
Hier ist TGA Fachplaner Medienpartner
Düsseldorf
05. + 06.06.2018
Lübeck
11.12.2018
© Winterling / iStock / Thinkstock
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen TGA-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.