Inhaltsverzeichnis 04-2006

Titelblatt

Gipfeltreffen

Meteorologische Daten

Terminkalender

Terminkalender

Meldungen

Nutzen Sie den Aufwärtstrend

Um sich als TGA-Planer für die Entwicklung zeitgemäßer Anlagenkonzepte zu rüsten, ist die IFH/Intherm vom 5. bis 8. April in Nürnberg das richtige Pflaster. Rund 550 Aussteller werden dort ihre Produktinnovationen und Marketingideen präsentieren.

Marktreport Thermotechnik

Marktdaten zum weltweiten Thermotechnikgeschäft gehörten bisher zu den gut gehüteten Branchengeheimnissen. Allenfalls in Auszügen waren bislang entsprechende Daten zugänglich. Jetzt hat BBT Thermotechnik erstmals einen Marktreport zum weltweiten Thermotechnikgeschäft veröffentlicht und gewährt damit einen Blick hinter die Kulissen und in die Zukunft des Thermotechnikmarkts.

Effizienz im Fokus

Im Umfeld Heizungstechnik standen auf der SHK Essen Systeme mit erneuerbaren Energien sowie die Gas- und Öl-Brennwerttechnik mit der Einkopplung von Solarwärme im Mittelpunkt des Messegeschehens. Der TGA-Redaktion sind aber auch in der Anlagenperipherie viele findige Produktneuheiten aufgefallen.

Messenachlese

Mit Ein-Fabrikat-Politik zur integrierten Lösung

Durch den Bau der neuen Fertigungshallen für das Großraumflugzeug A380 hat sich die Werksfläche im Airbus-Werk Hamburg-Finkenwerder fast verdoppelt. Airbus nahm die Erweiterungen im „Mühlenberger Sand“ zum Anlass, seine bislang gewerkeorientiert bzw. dezentral aufgebauten Gebäudesysteme generell neu zu ordnen. Das Ziel: Nach und nach alle Systeme so zusammenzuführen, dass Gebäudeleittechnik und Gefahrenmeldeanlagen auf einer übergeordneten Managementebene über nur noch einen Arbeitsplatz überwacht werden.

IFC – DXF passé?

Leider noch immer alltäglich: Vom Architekten erhält der TGA-Planer einen Satz Werkpläne. Da sich die Zeichnungsdaten nicht, nur unzureichend oder fehlerhaft in das eigene CAD-Programmm einlesen lassen, werden sie mit viel Aufwand bearbeitet, teilweise sogar neu erstellt. Retour geht ein Satz Haustechnik-Pläne. Diese werden vom Architekten durchgesehen und die relevanten Informationen – wiederum mit hohem Aufwand – in die eigenen CAD-Pläne übernommen…

Broschüren

Alles im Trockenen

Mit der im Markt einzigartigen Kabeltechnik in dem WC-Element 995 N punktet Sanit beim Neubau einer Tagesklinik für psychisch kranke Menschen in Garmisch-Partenkirchen.

Kühlung mit Hafenwasser

Das neue Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven erweitert für 47,5 Mio. Euro (TGA: 14,8 Mio.) den rund tausend Meter weiter nördlich gelegenen Vorgängerbau des Instituts. Zur Erzeugung von Wärme, Kälte und elektrischer Energie verfügt das AWI über ein zentrales Blockheizkraftwerk mit integrierter Absorptionskälteanlage. Die Kühlung erfolgt mit Hafenwasser.

Konstanter Druck – weniger Verbrauch

Zugbegrenzer sorgen für gleichbleibende Druckbedingungen in der Abgasstrecke. Durch kontrolliert einströmende Nebenluft bewirken sie einen konstanten Auftrieb im Schornstein und senken so den Brennstoffverbrauch.

Raumkühlung ohne Kältemittel

Unter der Bezeichnung „Frischluftklima“ vertreibt Kampmann neuerdings Klimasysteme mit der so genannten OxyCell-Technik. Mit einem besonderen Wärmeübertrager gelingt es, durch indirekte Verdunstungskühlung die Zuluft bei konstanter absoluter Feuchte bis unter die Feuchtkugeltemperatur abzukühlen.

AirSwitcher für Wohnungslüftung

Die Wirtschaftlichkeit einer mechanischen Wohnungslüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung hängt maßgeblich davon ab, wie gut die Fort- und Außenluftvolumenströme aufeinander abgeglichen sind. Bereits wenige Prozentpunkte Differenz haben einen deutlichen Einfluss. Mit einem an der Hochschule Bremen entwickelten Messverfahren kann die Balance zwischen Fort- und Außenluftvolumenstrom verbessert und somit der Wärmebereitstellungsgrad erhöht werden.

Produkte

Vorschau