TGA Software und Internet

TGA Ausgabe 11-2007
mh-Software

„Generieren statt konstruieren“

Mit der neuen Programmversion „Generieren statt Konstruieren“ von mh-software ­können Planungen und Berechnungen für die Gewerke Heizung, Klima, Lüftung und ­Sanitär in einer bisher nicht erreichbaren Geschwindigkeit vorgenommen werden.

Wurden früher Gebäude und Gewerke im CAD-System aufwendig konstruiert, erscheinen nun auf dem Bildschirm generierte Volumenmodelle. Allerdings ohne diese Modelle jemals konstruieren zu müssen. „Generieren statt Konstruieren“ von mh-software erzeugt automatisch aus der Einstrichzeichnung und den Daten der integrierten Berechnungen 3D-Volumenmodelle. Hierbei ­wirken sich Berechnungsergebnisse und Dateneingaben unmittelbar – und das geschossübergreifend – auf die 3D-Darstellung aus. Änderungen sind so mit minimalem Aufwand möglich. Werden mehrere Gewerke und zusätzlich das ­Gebäude gleichzeitig angezeigt, erfolgt die ­Planung koordiniert und frei von Kollisionen. Mit einem virtuellen Rundgang durch das Gebäude lassen sich zudem kritische Stellen besser beurteilen als mit vielen Schnitten. Dies ist alles nur mit einem „echten“ CAE-System möglich.

http://www.mh-software.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Mh-Software (48%) › Volumenmodell (38%) › Programmversion (33%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken