TGA Software und Internet

TGA Ausgabe 03-2011
Avaplan

Avaplan Studio – „spricht TGA“

Screenshot von Avaplan Studio. (Quelle: Avaplan)
Screenshot von Avaplan Studio.

Mit Avaplan Studio 4 hat Avaplan Software eine neue Version vorgestellt, deren Programmfunktionen noch besser auf die Bedürfnisse von TGA-Fachplanern zugeschnitten sind. Mit der Anbindung an Ausschreibungstextdatenbanken und umfangreichen Importmöglichkeiten lassen sich Texte aus verschiedensten Quellen in ein Leistungsverzeichnis einbinden, beispielsweise aus dem STLB-Bau und den Heinze-Ausschreibungstexten, wenn es um VOB-konforme herstellerneutrale Texte geht – über die Datanorm-Schnittstellen und aus dem Ausschreibungstext-Manager, wenn Ausschreibungstexte bestimmter Hersteller oder Lieferanten eingebunden werden sollen. Avaplan Studio 4 lässt sich in der aktuellen Version auch zur Abgabe von Angeboten im GAEB-Format verwenden. Viele Handwerksfirmen nutzen noch immer nicht die Möglichkeiten, die der GAEB-Datenaustausch bietet. Angebote werden noch „von Hand“ bearbeitet und landen in Papierform beim Planer oder Bauherren und müssen für einen Vergleich der Angebote mühsam eingetippt werden. Die kostenfreie Version Avaplan Studio Base schafft hier Abhilfe. Handwerksfirmen, die nicht über geeignete GAEB-Software verfügen, können die Software nutzen, um Angebote im GAEB-Format DA 84 an den Planer oder Bauherrn zurück­zusenden. Die kostenfreie und zeitlich unbegrenzte Version Avaplan Studio Base mit direktem Zugang zu Tausenden Herstellertexten steht auf der Homepage auf http://www.avaplan.de zur Verfügung.

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken