TGA news

12.03.2007

So heizte Deutschland 2006

BGW_Vollbild
BGW_Vollbild
48% aller Wohnungen wurden 2007 mit Erdgas beheizt. Damit setzt sich ein langjähriger Trend fort. Im Neubau hat Erdgas jedoch kräftig Marktanteile verloren. Das entspricht laut dem Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) einem Zuwachs von 0,4 Prozentpunkten (auf der Basis von Wohneinheiten und noch vorläufigen Zahlen). Nach den BGW-Zahlen sank 2006 der Anteil der Ölheizungen um 0,3 Prozentpunkte. Das entspricht dem Schwund, der in den letzten Jahren für 2005 und 2004 vermeldet wurde.

Erdgas verliert beim Neubau
„Aufgrund der geringen Bautätigkeit in Deutschland sind die meisten Zuwächse bei der Erdgasheizung auf Modernisierungen zurückzuführen“, schreibt der BGW in einer Pressemitteilung vom 5. März 2007. Präziser wird das BGW-Papier „Erdgas in Deutschland 2006 – erste Ergebnisse“ vom 29. Januar 2007: „Der Bestand an Erdgasheizungen nahm um etwa 200.000 Wohnungen zu. Bei den zum Bau genehmigten neuen Wohnungen hatte die Erdgasheizung im Jahr 2006 nach bisherigen Schätzungen nur noch einen Marktanteil von rund 67% (2005: 74,0%).“ Der Boom bei Wärmepumpen und Pellet-Heizkesseln macht sich hier offensichtlich deutlich bemerkbar. ToR

Ich möchte das kommentieren

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Erdgasheizung (28%) › Erdgas (27%) › BGW-Zahlen (23%)

Weitere Links zum Thema: