TGA news

29.08.2008

Bosch Thermotechnik: Ausbau von Solarthermie

Mit einer neuen Fertigungshalle in Wettringen erhöht Bosch Thermotechnik seine Gesamtkapazität auf 350.000 Solarkollektoren jährlich (800.000 m2/a). Die Flachkollektoren vertreibt Bosch Thermotechnik über seine internationalen und regionalen Marken mit Schwerpunkt Buderus und Junkers. In Wettringen können durch die Kapazitätserweiterung um 50.000 Kollektoren von 2009 an jährlich 200.000 Kollektoren gefertigt werden. Bauherr der neuen Fertigungshalle ist die Bosch Solarthermie GmbH, die bis 30. Juni 2008 Solar Diamant Systemtechnik GmbH hieß. Das Investitionsvolumen in Wettringen beträgt rund 5 Mio. Euro. Außer der Fertigungshalle entsteht auch ein neues Verwaltungsgebäude, das im Juni 2009 bezugsfertig sein soll. Die Zahl der Mitarbeiter ist in Wettringen innerhalb eines Jahres um 25% auf jetzt über 200 gestiegen. Außer in Wettringen fertigt Bosch Thermotechnik auch in seinem portugiesischen Werk Aveiro Solarthermie-Systeme. Seit der Aufnahme der Produktion im Jahr 2007 können dort inzwischen jährlich bis zu 150.000 Kollektoren vom Band laufen. Bosch Thermotechnik will mit Systemen zur Nutzung regenerativer Energien bis 2015 einen Umsatzanteil von 30% erzielen, 2007 lag er bereits bei 12%. ToR

Uns interessiert Ihre Meinung!
 

Im Kontext
Marktanreizprogramm: Solarthermie zieht an (nur mit Login)
50% Marktwachstum bei Solarthermieanlagen
Erfindungsmeldungen an der Tagesordnung
Bosch wird Hauptaktionär bei ersol
Kooperation für Strom erzeugende Heizung

 
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Wettring (76%) › Solarthermie-Systeme (54%) › Fertigungshalle (51%)

Weitere Links zum Thema: