TGA news

09.09.2008

Viessmann übernimmt BHKW-Hersteller ESS

BHKW-Module aus dem ESS-Lieferprogramm mit Leistungen von 140 kWel (links) und 50 kWel.
Zum 1. August hat die Viessmann-Gruppe den deutschen Hersteller von Blockheizkraftwerken, ESS Energie Systeme & Service GmbH aus Landsberg am Lech, übernommen. Das 1983 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter, der Umsatz betrug im vergangenen Jahr ca. 8 Mio. Euro. Neben dem bestehenden Angebot an Kraft-Wärme-Kopplung im Biomassebereich durch die ebenfalls zu Viessmann gehörende Mawera Holzfeuerungsanlagen GmbH wird das Viessmann-Produktprogramm damit um BHKW für Erd- und Biogas im Leistungsbereich von 18 bis 240 kWel erweitert. Bei Blockheizkraftwerken größerer Leistung, insbesondere für Lieferungen nach Osteuropa, arbeitet Viessmann weiterhin mit seinem langjährigen Partner Sokratherm zusammen.

ESS produzierte zunächst Industriesteuerungen und Schaltanlagen. 1994 entstanden die ersten Blockheizkraftwerke bis 120 kWel. Seit 2005 bietet ESS auch BHKW für Biogas an. Das Unternehmen ist Spezialist für gasmotorische BHKW, auch in Form mobiler Einheiten in Stahlcontainern und auf Anhängern. Leittechnik- und Fernüberwachungssysteme werden im eigenen Haus entwickelt. Flankiert wird das Produktprogramm von einem umfangreichen Serviceangebot für die Kunden. Die ESS-Tochter EAL Energieanlagen Landsberg verantwortet Projektgeschäfte und betreut Großkunden. ToR


Im Kontext
Viessmann beteiligt sich an KWT
Viessmann: Pellet-Heizkessel plus -preisgarantie

 
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Landsberg (29%) › Viessmann-Gruppe (28%) › Blockheizkraftwerk (26%)

Weitere Links zum Thema: