TGA news

21.12.2010
GEA Refrigeration Technologies

GEA erwirbt Bock Kältemaschinen GmbH

Integration von Bock Kältemaschinen und CFS. (Quelle: GEA Group AG)
Integration von Bock Kältemaschinen und CFS.
Das Segment Refrigeration Technologies der GEA Group Aktiengesellschaft hat am 20. Dezember 2010 die Bock Kältemaschinen GmbH in Frickenhausen (bei Stuttgart) erworben. Mit dem führenden Hersteller von offenen und halbhermetischen Hubkolbenkompressoren für stationäre und transportbezogene Kühlanwendungen ergänzt GEA sein bestehendes Kompressoren-Portfolio im unteren und mittleren Leistungssegment. Das Zustandekommen des Erwerbs steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörden.

Bock: Jahresumsatz von fast 70 Mio. Euro


Die Bock Gruppe erzielt im Jahr 2010 mit rund 340 Mitarbeitern voraussichtlich einen Jahresumsatz von fast 70 Mio. Euro. Neben Zentrale und Hauptwerk in Frickenhausen unterhält das Unternehmen kleinere Montagestandorte bei Tochtergesellschaften in der Tschechischen Republik, Indien, und China, sowie reine Vertriebsstandorte in Singapur, Thailand, Malaysia und Australien. Ungefähr die Hälfte der Produkte werden in Europa abgesetzt, ein Drittel in Asien-Pazifik und der Rest in den Nord- und Lateinamerika und Afrika. Zu den typischen Endkunden von Bocks Kompressoren zählen weltweit führende Lebensmittelhersteller im Food- und Beveragebereich sowie einige der größten Lebensmitteleinzelhandelsketten.

Marktzugang zu weiteren Kühlanwendungen


„Bock passt in strategischer Hinsicht sehr gut zu GEA Refrigeration Technologies“, bemerkte Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Gruppe. „Bock verschafft uns unmittelbar Marktzugang zu weiteren Kühlanwendungen und ergänzt auch unsere Technologiebasis für umweltfreundliche Lösungsangebote mit natürlichen Kältemitteln, die klar im Markttrend liegen.“ Niels Graugaard, im Vorstand der GEA Group verantwortlich für den Prozesstechnikbereich, zeigt sich aufgrund der Erweiterung des GEA Sortiments um die qualitativ hochwertigen Produkte von Bock zuversichtlich: „GEA Refrigeration Technologies wird weltweit gemeinsam mit Bock interessante Wachstumspotentiale erschließen können.“

GEA übernimmt Convenience Food Systems


Ebenfalls am 20. Dezember 2010 hat die Die GEA Group Aktiengesellschaft Convenience Food Systems (CFS) mit Sitz in Bakel, Niederlande, gekauft. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. CFS baut Prozess- und Verpackungstechnik für Lebensmittel mit tierischen Proteinen (Fleisch, Fisch, Käse) und erwartet in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von etwa 400 Mio. Euro. CFS soll als eigenständiges sechstes Segment in die Konzernstruktur der GEA eingegliedert werden. Der Kaufpreis basiert laut GEA auf einem Unternehmenswert von rund 435 Mio. Euro. ToR

Die GEA Group Aktiengesellschaft…
…ist einer der größten Systemanbieter für die Erzeugung von Nahrungsmitteln und Energie mit einem Konzernumsatz von etwa 4,4 Mrd. Euro in 2009. Sie konzentriert sich als international tätiger Technologiekonzern auf Prozesstechnik und Komponenten für die anspruchsvollen Produktionsprozesse in unterschiedlichen Endmärkten. Der Konzern generiert ca. 70 Prozent seines Umsatzes aus den langfristig wachsenden Industrien für Nahrungsmittel und Energie. Zum 30. September 2010 beschäftigte das Unternehmen weltweit mehr als 20.000 Mitarbeiter.
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Kühlanwendung (35%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken