TGA news

30.11.2011
Mitsubishi Electric

Starkes Wachstum erforderte Umzug

Mitsubishi Electric, Living Environment Systems, ist im November 2011 in ein neues Gebäude gezogen.
Mitsubishi Electric, Living Environment Systems, ist im November 2011 in ein neues Gebäude gezogen.
Nach starkem Wachstum in den vergangenen Jahren und einem deutlichen Zuwachs an Mitarbeitern hat Mitsubishi Electric, Living Environment Systems, Ratingen, am 28. November 2011 ein neues Gebäude bezogen. „Die Möglichkeiten für weiteres Wachstum an unserem ehemaligen Standort waren mehr als erschöpft“, so Holger Thiesen, General Manager Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Auch im kommenden Jahr werden wir aufgrund der nach wie vor sehr guten Geschäftsentwicklung weitere Einstellungen vornehmen. Dies betrifft sowohl die Produktbereiche VRF als auch Wärmepumpen und Klimatisierung im privaten Sektor.“

Bürofläche mehr als verdoppelt


Durch den Umzug konnte das Ratinger Unternehmen seine Bürofläche mehr als verdoppeln und wird künftig in einem neuen Showroom auch seine Highlight-Produkte den Besuchern präsentieren. Thiesen: „Natürlich haben wir im Gebäude unsere eigene Anlage für die ganzjährige Klimatisierung eingebaut. Sie veranschaulicht, wie die gemeinsame Wärme- und Kälteversorgung durch unsere Produkttechnologie überzeugend und hocheffizient umgesetzt werden kann. Auch dieses System wird künftig im Betrieb zu besichtigen sein.“ Gleichzeitig wurden bislang in mehreren benachbarten Gebäuden untergebrachte Abteilungen jetzt unter einem Dach zusammengeführt worden. „Wir erhoffen uns dadurch natürlich auch eine weiter verbesserte Zusammenarbeit des Gesamtteams für die Belange des Kunden“, erläutert Thiesen dazu: Ein großer Vorteil für unsere Kunden ist die räumliche Nähe zu unserem Technologie- und Schulungszentrum, nur drei Gebäude von unserer neuen Adresse in der Gothaer Straße 18 entfernt.“

Auch das Vertriebsbüro Frankfurt zieht um


Auch das Vertriebsbüro Frankfurt musste nach starkem Wachstum einen neuen Standort finden. Die neuen, doppelt so großen Büros in Frankfurt-Heusenstamm sind in unmittelbarer Nähe der Autobahnen und des Frankfurter Flughafens beheimatet. Hier finden künftig nicht nur die vorhandenen Mitarbeiter, sondern auch die im kommenden Jahr neu zum Beratungsteam stoßenden Planerberater großzügige Räumlichkeiten vor. Auch hier wurde für die Kunden ein Schulungs- und Präsentationsraum für Trainings integriert. ■
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken