TGA news

19.01.2012
DEPV-Index

2012-01: Holzpellets kosten 239,17 Euro/t

Der Bezugspreis für Holzpellets in Deutschland ist im Januar 2012 saisonal bedingt leicht gestiegen (+1,2 %). Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) berichtet, betrug der Durchschnittspreis im Januar 239,17 (Vormonat: 236,42) Euro/t. Der DEPV erhebt seit Jahresbeginn 2011 über das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den DEPV-Index für den Preis von Holzpellets.

In der Region Süddeutschland sind Pellets im Dezember mit 236,29 (Vormonat: 236,45) Euro/t am günstigsten. In Nord-/Ostdeutschland kosteten Pellets im Dezember 237,72 (Vormonat: 237,97) und in Deutschland Mitte 247,71 (Vormonat: 242,14) Euro/t. Der DEPV-Index ist der Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Holzpellets der Qualitätsklasse ENplus A1 bzw. DINplus (Abnahme 6 t, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Der Index wird zur Monatsmitte veröffentlicht.

Für das Jahr 2011 lag der Durchschnittspreis bei 233,26 Euro/t (2010: 225 Euro/t, 2009: 223 Euro/t). ■
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Vormonat (48%) › Durchschnittspreis (46%) › DEPV-Index (41%)

Weitere Links zum Thema: