TGA news

25.05.2012
BauInfoConsult

Bad-Trends: Luxus und weniger Barrieren

Die Nasszelle war gestern – der Wandel vom Bad als Zweckraum zum Wohlfühl- und Erholungsfreiraum verbreitet sich. Das bestätigen SHK-Installateure, die BauInfoConsult in seiner telefonischen Befragung zur Jahresanalyse 2012/2013 nach den wichtigsten Nachfragtrends im Bad gefragt hat. Ein Drittel der Befragten bestätigte, dass sich der Anspruch ans Bad als Wellness-Oase ausweitet. Der Stellenwert des Komforts im Bad drückt sich auch im Wunsch nach einer großen Badewanne (19 %), Dusch-WCs (11 %) oder auch Regenduschen (8 %) und berührungslosen Armaturen (5 bzw. 7 %) aus.

Bauherren wünschen sich bodengleiche Duschen


Fast genauso wichtig ist den Bauherren, dass Barrieren entfernt bzw. gar nicht erst geschaffen werden: Von fast jedem zweiten SHK-Installateur wurde die bodengleiche Dusche spontan als Nachfragetrend angeführt, die sich die Bauherren für ihr Einfamilienhaus wünschen. Der Wunsch nach einer Gestaltung der Wohnräume, die auch im Alter einen unbeschwerten Aufenthalt in den eigenen vier Wänden ermöglichen, spielt dabei sicher nicht selten ein Rolle – wie auch explizit die Nennung der Berücksichtigung von Aspekten der Barrierefreiheit (19 %) zeigt. BauInfoConsult vermutet, dass nicht rein praktische Erwägungen allein dabei den Ausschlag geben, sondern auch ästhetische Ansprüche die Entscheidung der Bauherren für eine bodengleiche Dusche maßgeblich mitbestimmen. ■
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Zweckraum (54%) › Nasszelle (42%)

Weitere Links zum Thema: